Zurück   Strassenstrich > OST FORUM > Berlin & Brandenburg > Berlin - Sexkino

Berlin - Sexkino Berichte,Fragen,... zu den Sexkinos in Berlin


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 14-07-2004, 21:27
jazz
Gast
 
Beiträge: n/a
Cool Natalie in der Sprengelstr.

Nach längerer Zeit war ich mal wieder im Kino in der Sprengelstrasse, um in der Mittagspause den Druck in den Eiern loszuwerden. Die obligatorische 6,- Euro abgedrückt und dann gleich auf das angenehmste überrascht: der Laden ist zwar in der Zwischenzeit auch nicht schicker geworden - aber die anwesenden acht girls waren für Kinoverhältnisse weitestgehend deutlich überdurchschnittlich. Keine leichte Entscheidung, doch dann fiel die Wahl auf Natalie: ca. 25-30 Jahre alt, Deutsche, zierliche Figur mit ner handvoll fester Titten, lange blonde Löwenmähne und ein absoluter Optikfick. Nach der Anmache ne richtige kleine Sau - was sich in dem kleinen Kabuff erfreulicherweise voll bestätigte. Tiefes geiles Blasen, ohne Hand- und Zahneinsatz, sie ging richtig ran und schaute die ganze Zeit mir mit diesem Fick-mich-Blick in die Augen...Kann sie haben: erst missioniert, dann heftiger Doggy mit ständigen Anfeuerungen und wirklich geilem Dirtytalk - und da steh ich nunmal drauf. Irgendwann die Tüte vollgemacht , noch ein bischen geplauscht beim Anziehen und für 30,- Euro befriedigt von dannen gezogen. Eine Wiederholung ist sicher... So long Jazz
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 19-07-2004, 14:42
Benutzerbild von Kaspar
Registered User
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 372
Standard Jenny

Hallo Forumler,
heute Mittag in der Sprengel traute ich meinen Augen nicht. Durch das Posting von Jazz angelockt wollte ich dem Kino doch mal wieder meinen Besuch abstatten und begegnete gleich im Vorraum zwei deutschen Girls, die mehr nach gepflegtem Wohnungspuff aussahen als nach Kino.
Nathalie und Jenny.
Ich begab mich in den hinteren Bereich und spähte ein weiteres Prachtstück der gehobenen Kategorie aus. Nun setzte ich mich un harrte der Dinge. Innerhalb der nächsten dreizig Minuten passierte relativ wenig: Ich schaute einen Gangbang-Porno aus Berlin mit einer Rastzöpfigen, die mit Berliner Schnauze die Jungs zum Abspritzen animierte. Die bebrillte Jenny stellte sich kurz vor, blieb jedoch vor mir stehen, so dass wir nur verbal kontaktierten, dennoch gefiel mir ihre Art. Nathalie linste nur über die Brüstung und fragte: "Na, willst du was machen?" Das fand ich absolut uninteressant. Dann kam noch eine ältere Dame vorbei. Brigitte nahm, wie ich es in den Kinos sonst gewohnt bin, gleich Körperkontakt auf und überprüfte die Sensibilität des kleinen Kaspars durch den Stoff meiner Jeans. Allerdings konnte sie optisch überhaupt nicht mit den anderen beiden mithalten.
Auch der Kontakt der dritten Augenweide gestaltete sich als Anfrage und nicht als Anmache.
Jenny brachte mir irgendwann auf meinen Wunsch hin ein 2€-Wasser und nachdem ich dieses gelehrt hatte fragte sie nochmal freundlich nach meinem Begehr. Ich vergewisserte mich, da ich auf Abzocke keinen Bock hatte, dass für Französisch und GV 30€ zu berappen wären. Sie bejahte. Dann antwortete sie auf eine weitere Frage mit einem Lächeln und "Ja, dann sind wir immer noch bei 30", was mich überzeugte.
Ab über den Flur in die benachbarte Wohnung und dort in ein einigermaßen klimatisiertes Zimmer mit großem Bett und Spiegeln an zwei Seiten.
Es folgten wirklich schöne 20 Minuten. Ich durfte ihren schönen braungebrannten Körper der KG 36-38 überall verwöhnen. Untenrum ist sie schön rasiert, nur ein blonder Dann folgte ein wundervolles erdbeer-schmeckendes Französisch ihrerseits, dass leider zu gut war (die Brille wirkte irgendwie geil), so dass ich sehr schnell in den Doggy wechselte. Die Optik war wirklich nett. Vor mir ihr ein schöner Hintern über dem zwei Tattoos den Blick zum Rücken hin lenkte. Über die Spiegel behielten wir Augenkontakt, was unseren Rhythmus eher noch mehr übereinstimmen ließ. Es folgte ein schöner Abschluss, nach dem sie den Kaspar noch ein wenig in sich behielt, um ihn danach vom Erdbeergummi zu befreien.
Wieder im Kino machten die Mädels eher einen Bogen um mich. Nathalie beachtete mich überhaupt nicht mehr - ebenso Brigitte. Eine neugesichtete Schöne mit östlichem Akzent meinte sehr nett: "Zweimal ist keinmal...", doch blieb sie auch etwas zu weit weg stehen. Jenny kam noch einmal, um mir ein weiteres Wasser feil zu bieten, doch ich ging nach einer weiteren Viertelstunde. In anderen Kinos hätte ich wahrscheinlich in der gleichen Zeit drei Girls beschäftigt. So blieb es bei einer schönen Begegnung mit Jenny. Beim Rausgehen machten sich noch zwei weitere Girls des jüngeren Kalibers frisch. Vielleicht ein anderes Mal.
Fazit:
Von der Belegschaft erinnerte mich die Sprengel eher an einen guten Wohnungspuff - vielleicht noch besser als König in der Anton (!)
Die Anmache war eher leider nur eine Anfrage - fast ohne Ausnahme.
Die Action mit Jenny war super.
Aussehen: 8
Französisch mit: 9
GV: 8
Erscheinung/Service: 8
bewertet Kaspar, der dann auf der Weiterfahrt vier Ampeln weiter zu 99% das Berliner Gör aus dem Gangbang-Film gesehen hat.

Fand ich lustig!
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 19-07-2004, 16:46
Benutzerbild von Kaspar
Registered User
 
Registriert seit: Jul 2004
Beiträge: 372
Standard

Peinlich,
hier nun als Ergänzung:
Jenny hat langes hellblondes Haar. Ich denke, daran erkennt man sie am besten...
(evtl. kann der Hinweis ja noch eingefügt werden).
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
natalie, sprengelstrasse

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:28 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Ad Management plugin by RedTyger
Fenster schließen

 

DU BEFINDEST DICH DERZEIT IN DER VORSCHAU VERSION MIT ALTEN BERICHTEN !

ZUM FORUM MIT NEUEN AKTUELLEN BERICHTEN GEHT ES HIER WEITER ...