Zurück   Strassenstrich > NIEDERSACHSEN FORUM > Wohnungen,Privatclub,Escort,... > Braunschweig

Braunschweig Berichte,Fragen,... aus Braunschweig


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 04-12-2004, 01:13
Benutzerbild von teaser
Embedded Reporter
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 599
Post Türkin mit XXXXL Busen ( Christine @ Scharnstrasse 2-4, Graf )

Arbeitsteilung:

terak leistet derweil mal wieder einen gehörigen Beitrag Basisarbeit für BS
( Einer muss es ja machen, gelle ) und der Teaser recherchiert vor Ort fürs Board

Doch der Reihe nach. Dank terak war dem Teaser verinnerlich, das es in der
Scharnstrasse 2-4, bei Graf im 3. OG eine Veränderung gegeben haben soll.
Die Dame inseriert in der nB mit Türkin mit XXXXL Brüsten. Na, wenn das
nichts für den Teaser ist

Kurzer Telefoncheck unter 0531-1206170 ergab zu terak´s Info ergänzende
Informationen, die eine Anwesenheit bis 22:00 Uhr und eine schlanke Figur
mit langen Schwarzen Haaren avisierten. Für das kleine Komplettmenü mit
FO/GVM wären bei 30 Minuten Verweildauer in der Dame 80 T€uronen zu
entrichten. Ich verzichtete auf einen Termin.

Der Teaser hatte noch Erledigungen ( Wo kommt eigentlich immer so überraschend
diese Festivität gegen Jahresende her ) in der Stadt zu erledigen und die
Scharnstrasse war nicht weit....

Kurzer Abstecher zu Hausnr. 2-4 und anstelle des Summers bedeutet eine freundliche,
aber schwerlich zu verstehende Stimme, das der Teaser doch in 5 Minuten noch mal
wiederkommen möge. Gut, kommt er halt wieder.
Nach 5-6 Minuten läutete der Teaser erneut und jetzt bedeutete die Stimme in
10 Minuten nochmal.......

Also weiter mit Weihnachtseinkäufen und auf dem Rückweg der letzte Versuch.
Ein klingeln, ein Summer, ein Fahrstuhl und der Teaser war im 3. OG. Einmal links
durch die Glastür und die Tür zur rechten stand offen. Durch den Türspalt linste ein
Gesicht und öffnete beim näherkommen die Tür.

Der Teaser, nicht dumm, fragte die Dame, wer sie denn sei, er hätte jetzt Sarah
( die schwarze Perle ) erwartet.
Christine - so nannte sich die "Türkin", die sich als Mexikanerin entpuppte - meinte,
sie kenne keine Sarah und fragte ob ich bleiben wolle. Das hänge davon ab, was mich
denn bei Ihr erwarten würde. Um mir Ihre Leistungen zu erläutern bat sie mich herein.

Kurz zur Person. Sie gibt vor 25 Jahre zu sein, erzählt am Telefon auch mal was von
KG 38 und 95D. Das geübte Auge des Teasers sah aber eine KG40/42, mit festem Po
und etwas Bauch, sowie recht schlanken Beinen vor sich. Das Schild, welches aus dem
BH lugte, zeugte von 85C, die ohne diesen aber deutlich der Schwerkraft folgen.
Zu den angegeben 25 Jahren sind noch entspannte 10 - 12 Jahre hinzuzurechnen.

Immerhin, die schwarzen, langen Haare stimmten. Die Vorderzähne sind etwas schief
und die Gute im ganzen ganz lustig "drauf". Hüpfte immer vor mir hin und her und
erinnerte mich irgendwie an meine Nachbarin

Es wurde französisch und Verkehr zu 60 €uropäern angeboten.
AV gibbet nicht - Schade, bei dem Po

Die 60 € Variante hörte sich zwar schon besser an als die 80€ am Telefon, aber der
Teaser zahlt in BS zur Zeit nicht mehr als 50€/30 Min. Hannover ist zu nah

Den 50er mit der Bemerkung, das er bei Sarah auch immer 50€ für die halbe
Stunde bezahlt habe, den selbigen aus der Tasche gezogen, und Christine akzeptierte
mit einem Lächeln.

Während sie sich noch aus den Klamotten nästelte, verschwand der Teaser zwecks
Waschung im Bad. Hinterher musste ich feststellen, das es weder Handtücher, noch
Papier gab. Wat nu ?
Hilfe !
„Komm her“, erschall es aus dem Verrichtungszimmer.
„Wo hast Du die Handtücher versteckt.“
"Hier" ertönte es erneut.
Nun denn, mit tropfender Rute machte sich der Teaser auf den Weg vom Bad ins VZ
und Christine reichte Zewa´s von der Rolle.

Während der TEASER trockengelegt wurde den Blick schweifen lassen und festgestellt,
das Sarah wohl auch einen Teil der Deko mitgenommen haben muss. Sah doch etwas
spärlicher aus als sonst. Eines hatte sich aber nicht geändert. Der Fernseher lief immer
noch "rund um die Uhr"... Christine erklärte derweil, das Sarah nicht aus Afrika, sondern
aus der Jamaika kam – komisch, vor 5 Minuten kannte sie Sarah doch gar nicht

Auf dem Bett angekommen ( Christine brachte Conti und Zewa´s mit ) begann sie
etwas mechanisch an mir rum zu streicheln und machte einen etwas hilflosen Eindruck.
Sekunden später verschwand der TEASER ( der zu dem Zeitpunkt eher noch ein teaser war )
in Ihrem Mund und ein festes und recht tiefes - alles in allem nicht unangenehmes FO
setzte ein.

Christine wechselte die Position, um den TEASER, welcher jetzt in Kampfstärke
angetreten war besser zu erreichen und setzte Ihr "schändlich Werk" fort.
Zwischendurch immer mal kleine Pausen, in denen sie den Unterkiefer bewegte, als
wolle sie einer "Maulsperre" vorbeugen. Das konnte ich mir einmal ansehen, auch
ein zweites mal konnte ich mich noch beherrschen, aber als sie zum dritten mal diese
komischen Verrenkungen machte, konnte ich das Lachen nicht mehr unterdrücken.

Leicht verstört sah sie mich an. Der Teaser näherte sich Ihrem Gesicht, wollte Ihre
Gesichtsmuskulatur mit einem Kuß auflockern, aber sie drehte den Kopf weg.
Keine Küsse ?
No !
Ok. ( Ich Depp, hätte ich ja auch vorher mal fragen können.... )

So wie sie vor mir saß, genügte ein zärtlicher Schubs um sie in die Rückenlage
zu befördern, was sie mit gekicher quitierte und sogleich Ihre Sekundären
Geschlechtsmerkmale dem Knabbernden Mund des Teasers entgegen schob.
Die Wanderung führte gen Süden, über Ihre teilrasierte Scham zum Ziel.
Den tastenden Fingern wurde an der Pforte Einhalt geboten ( No ! ), aber der
suchenden Zunge war der Zutritt gewährt.

Nach einigen Zungenschlägen begannen Ihre Knie im Takt der Zunge zu zucken - gut.
Etwas später spreizte sie Ihre Beine soweit sie konnte und zog Ihre Schamlippen
auseinander, um der Teaserschen Zunge die Arbeit zu erleichtern - sehr schön.
Nach etwa 5 Minuten lief sie regelrecht aus und mir Ihre Säfte an Teasers Kinn entlang.
Durch die Bewegungen Ihres Beckens verteilte sie das ganze auch noch schön gleichmäßig
und sorgte gleichzeitig dafür, das der Fleck auf dem Laken immer größer wurde - wow !.

Plötzlich schob sie den Teaser von sich und krallte sich das bereitliegende Conti
sowie das Zewa. Mit dem Zewa legte sie Ihre Scham trocken - ja, spinn ich denn -
und richtete sich auf. Mit gekonntem Zungenspiel bereitete sie den TEASER auf
das Anlegen der Rüstung vor. Dieses wiederum beherrscht sie nicht wirklich.
Ihr rutschte das halb übergezogene Conti aus der Hand und es machte schmerzhaft "schnapp"

Noch bevor ich AUA sagen konnte hatte ich Ihre Zunge im Hals und stellte erfreut fest,
das sie das wiederum recht gut beherrscht - doch war da nicht was mit "Küssen: No"
gewesen ?

Christine ließ sich wieder zurückfallen und zog den Teaser auf sich. Ein kurzer
Zwischenstopp an ihrer Scham - die „Zewarieserte“ Feuchtigkeit musste ja wieder
hergestellt werden - und schön wurde der TEASER ganz langsam eingedockt.

Es schien Ihr zu gefallen. Kein übertriebenes Gestöhne, sondern geschlossene
Augen und geiles Rühren des Beckens, welches man Ihr nicht zugetraut hätte. So
ging das ein paar Minuten, bis Christine verlangte, das sie das Tempo bestimmen wolle.
Gesagt hat sie: "Ich oben", der Rest war Zeichensprache. Ich verstand was sie wollte
und hatte nichts dagegen. In einem Zug landete der TEASER wieder in Ihr und sie
legte mit einem gehörigen Tempo und einem gewissen "Move" im Becken los. Dabei
immer schön dicht an den Teaser gekuschelt, dessen Hände an Ihrem festen Po ihren
Platz fanden. Sie küsste mittlerweile nicht mehr, sondern saugte mehr an Zunge und
Unterlippe des Teasers.

So ging das wieder eine ganz Weile, bis ich um den Wechsel in die Doggy ersuchte.
Der Stellungswechsel wurde vollzogen und Christine nutzte die Gelegenheit sich von
der Unversehrtheit der Rüstung zu überzeugen, bevor der TEASER erneut in Ihrem
Körper verschwand.

Zum Abschluss zurück in die Missi und auf die Frage, wo der Teaser seine Nachkommen
entsorgen soll, hielt sie mir Ihr C-Körbchen hin. Na, das Angebot wurde gerne
angenommen und die Nachkommenschaft gerecht verteilt. Zur Bewegungsunfähigkeit
verdammt - das Zeug könnte ja weglaufen - sah sie den Teaser fragend an, der
Gentlemenlike mal der Dame die Zewarolle reichen konnte

Nach einer abschließenden Waschung - jetzt brachte sie mir die Zewa-Rolle
ins Bad - bekam ich beim Anlegen der Klamotten noch ein Telefongespräch
mit einem potentiellen Kunden mit. Na, wem von euch hat sie was von 95D
und KG38 erzählt ?

Ich zeigte Ihr nur den Vogel und nachdem sie das Telefongespräch und Ihren
Lachanfall beendet hatte ging es nach einem Kuß zur Tür hinaus.

Fazit: Christine ist mit Sicherheit keine Optikgranate, eher „zünftige Hausmannskost“,
aber bietet ehrlichen Service fürs Geld und scheint den Job auch noch nicht lange zu
machen.
Sie lässt sich noch richtig verführen und das was man(n) dann bekommt, lässt sich
nicht kaufen.... Ihre „verrückte Art“ ließ mich heute bleiben, alles in allem aber eine
durchaus wiederholungswürdige Leistung.

Gruß Teaser
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
busen, christine, graf, scharnstrasse, türkin, xxxxl

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Ad Management plugin by RedTyger
Fenster schließen

 

DU BEFINDEST DICH DERZEIT IN DER VORSCHAU VERSION MIT ALTEN BERICHTEN !

ZUM FORUM MIT NEUEN AKTUELLEN BERICHTEN GEHT ES HIER WEITER ...