Zurück   Strassenstrich > NIEDERSACHSEN FORUM > Wohnungen,Privatclub,Escort,... > Braunschweig

Braunschweig Berichte,Fragen,... aus Braunschweig


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 18-01-2006, 04:48
Braunschweig-Explorer
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 275
Post BS wilhelmstr 30-34 zi94

Hallo liebe Gemeinde,
war bei katja(oder so ähnlich) . sie ist eine nette polin -
für 50 gab es zks , franz ohne und gv - alles inallem eine runde Sache
sie ist aber nur bis Freitag da
gruß vom Jochen
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 18-01-2006, 07:49
Benutzerbild von der_erste
Registered User
 
Registriert seit: May 2005
Beiträge: 361
Standard

ein bischen ausführlicher und kontakedaten wären nicht schlecht!

war es diese:

Sonnenscheinbusen, 23 J., in BS und Hausbesuche 0163/3905360
Wilhemstr. 30-34
2 Etg Zimmer 90 (94)
Katja

spricht nicht so toll deutsch und konnte mir nicht sagen wo ich klingeln (namen) soll.

der_erste
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 18-01-2006, 19:05
Braunschweig-Explorer
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 275
Standard

hatte heut morgen nur wenig Zeit - sorry

ja die war es - ich kann nur sagen : es lohnt sich -
sie macht franz ohne bis zum schluß
und 30 min war ich auch bei ihr -
sie hat ca. Konfektionsgröße 38 und einen schönen großen Busen

gruß vom Jochen
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 19-01-2006, 23:29
Benutzerbild von teaser
Embedded Reporter
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 599
Standard

Dieses ist kein Fickbericht – warum soll ich auch von etwas berichten, was nicht stattgefunden hat

„Urlaub-im-Harz-schön-Finder“ und „Dass-die-Eintracht-endlich-aufsteigt-Hoffer“ sollten eventuell nicht weiter lesen, könnte zu hart für euch sein - was einzig der miesen Laune des Teasers zuzuschreiben ist...

Doch beginnen wir am Anfang. Gaaannz am Anfang dieses besch… Tages:

Es ist dunkel !
Sche… dunkel und laut !

Sekunden später wird dem Teaser gewahr, das die Randalebüchse neben dem Bett ihn zum Aufstehen mahnt. Ein voller Terminkalender erwartet ihn und…

….verdammt, wo kommt der Ast da unter der Decke her ?

Achja, der TEASER ist mal wieder vor Ihm aufgestanden. Fast schmerzend pocht die Cro-Mo-Pi-La vor sich hin, also kurzerhand die „Kleindisko“ neben dem Bett zum verstummen gebracht und mit immer noch geschlossenen Augen zum Angriff auf die LAG geblasen….

….sch…, kalt und leer, an der Stelle wo sich die verdammte LAG befinden sollte. Wo steckt das Biest schon wieder ? Die Ohren lauschen in die Dunkelheit. Nüscht…

…langsam dämmert es dem Teaser, musste die LAG heuer nicht gaaaanz früh raus, gaaanz wichtige Termine – und spät Heim kommen wollte sie zu allem Überfluss auch noch ?
Mist, so fängt der Tag schon sch… an.

Zum Wichsen zu faul, den Körper also aus Bette gewuchtet und im Landeanflug, dem eingemauerten Regenmacher entgegen, dem Kaffeespender die Zubereitung von einer Tasse „schwarz und mit ordentlich Bumm“ befohlen.

Der Körper gewaschen, die Knusperleiste geschrubt und die Glatze poliert den „kleinen schwarzen“ hinabgestürzt und den sich erschreckenden Magen mit einem Müsli besänftigt. Der TEASER ? Immer noch Aua !
So geht das nicht. So kann ja kein Man(n) arbeiten. Warum hat der verdammte Köter eigentlich die Zeitung noch nicht gebracht ? Ach ja, der Teaser hat ja gar keinen Hund. Also das Werbeblättchen aus dem Altpapier gefischt und kurz die Anzeigen studiert ? Warum eigentlich, kenne ich doch eh. Nunja, die visuelle Darstellung hilft bei der Entscheidung, welche auch sogleich getroffen war, nachdem diese Zeile unter den Scannern durchlief:

Sonnenscheinbusen, 23 J., in BS und Hausbesuche 0163 3905360

Ein Blick zur Uhr: Anständige Huren schlafen noch, aber wir können ja mal….

…nach dem 2. Klingeln meldet sich eine nette Stimme und beantwortet die Frage, ob sie schon arbeitet mit dem herunter-radebrechten der Preisliste. Grrr, das wollte ich doch gar nicht wissen !

T: Du arbeiten ? Jetzt ?
K: Jaaaa….
T: Gut. Wo ?
K: Lecken, Küssen, Blasen…30 Minuten….75 €……auch…..100 € …

Ich krieg die Mücken. Ich will ficken und wissen wohin, wat kost ist mir hier, jetzt und heute fast egal !

T: Hallo, wohin muss isch kommen ?
K: Willllllhelllmstraaaase 30 !
T: Hmm, geht es etwas genauer ?
K: 2. Stock…rappel, brummel….

Na bitte. Wo muß ich klingeln ?

K: Tut…..tut….tut….

Ähhhhmmmmmmppppp…..

Naja, wozu gibt es Kollegen ?
In den „einschlägigen Boards“ stand die Info, die der Teaser brauchte.

Jetzt gab es nur noch ein, nein zwei kleinere Hindernisse in Form von unwichtigen Terminen, mit seinen „Lieblingszeiträubern“, die Ihn mit beständig mit irgendwelchen Zahlen und Tabellen belästigen und ständig ebensolche von Ihm haben wollen. Als wenn die nicht genug davon hätten

Ein Telefonat und der Zahlenfutzi bedeutete er könne eh nicht pünktlich sein, es wäre Glatt auf den Strassen. Sitzpinkler, elendiger.
Aber soll er mal schön langsam fahren, damit Ihm und seinen Zahlen ja nix passiert

Minuten später trieb der Vierspänner des Teasers brummelnd gen Innenstadt aber irgendwie waren heute wieder nur „Ich-muß-den-Sprit-selber-bezahlen“ Kollegen unterwegs, ( Oder waren das alles Zahlentransporteure ? ) zumindest pendelte sich die Durchschnittsgeschwindigkeit irgendwo zwischen Schritttempo und Rückwärtsgang ein.

Endlich, der Gauß´sche Spermabunker, die Architektonische Wundertüte aus dunklen Gängen, halbseidenen Gestalten und zwillichtem Treiben hinter verschlossenen Türen war in Sichweite.

Den Vierspänner mit Schwung und Karacho in eine der Parkbuchten gezirkelt und die bürokratische Seite der Braunschweiger Parkordnung ( 30 Minuten = 50 ct. ) ignorierend gen Eingang gestapft.

Sch…. Ist das Glatt hier, kaum Grip vor dem Klingelbrett, sodass sich der Teaser ….


…na, lassen wir das, war ästhetisch eher auf Kellerniveau ( Wo sich der Teaser jetzt auch fast befand ) und auch die Haltungsnoten reißen da nicht´s mehr raus….

Kurz gerappelt, keiner Lacht, gut braucht´s auch keine aufs Maul und erneuter Anlauf, Braunschweigs einziges Laufhaus mit Pförtner und Klingelbrett zu entern…

Zimmer 90 = Klingel 90 ??
Die normalerweise bestens unterrichteten Kollegen berichteten von Zimmer 90 immer in Verbindung mit Klingel 94. Hab ich zwar nicht kapiert, aber wird wohl stimmen…

Entering Level 2, die Haustür summt, der Pförtner lungert wieder in seiner Buchte umher und kommentiert meinen ( noch freundlich vorgebrachten Hinweis ) auf die gefährliche Abnahme des Abriebskoeffizienten vor dem Klingelbrettle mit den Worten: Ist ja auch Winter.

Potzblitz, Du Arsch, ich bin ein Stadtkind, Kalt und Glatt interessiert mich nicht, mach das das „geht“ und nicht „rutscht“…

..rauscht es durch die zelebralen Dingsda in Teasers Koppe. Gesagt hat er nichts, war besser so
Für uns beide. Schließlich wartete Level 3….

2. Etage, Zimmer 90. Ein Mann, eine Tür, eine Klingel….

…ring….

Taps…taps…raschel…taps

Ruhe…..

Das Brett, das dunkle, bewegt sich nicht.

Klap,klap,klap, ein kurzes Stakkato mit den Fingernägeln an der Tür soll das Türchen zum öffnen brinegn.

Wieder Nüscht…

Verdamtes Brett, dammisches, mach dich aus dem Weg, ich will doch fiiiiiicccckkken…..

RIIIIIINGGG !

Wieder nüscht…
Ist die Nummer 90 doch falsch ? Oder seh´ ich aus wie der Onkel vom Amt, der mit den lustigen Vogelaufklebern, das die mich nicht reinlässt.

Gut, dann wohl doch falsch. Ca: auf 07:30 Uhr hinter dem Teaser befindet sich ja die Tür mit der Nummer 94…


….ring…..

Nix. Nada, niejente…

Schei…., haben sich die Bretter, die hochkantigen mit Klinke und Scharnier heute denn alle gegen mich verschworen ??

Plötzlich:
Es ist dunkel…

...die Zeit ist abgelaufen und das Licht im Gang erloschen, der Teaser im Dunkeln, allein.
Fehlt nur noch der Krach
Toll.
Ich liebe diesen Bunker.

Ich könnte ja in´s 5. OG – Na, lieber nicht !
Oder zu Biene in…. Hmm, ohne Orropax ?
…oder doch mal zu Larissa in die 3. Etage…
…oder ganz woanders hin ?

Lieber nicht, nicht mit dieser Laune, und jetzt sowieso nicht mehr, mir ist die Lust vergangen.
Ich könnte ja – als Ausgleich sozusagen - dem Hausmeister, eine reinhau….

…auch blöd, dann hat er ja endlich einem, dem er seine missratene Optik per Gerichtsbeschluß anlasten kann

Das Schild mit der Aufschrift: Hier stand das Geburtshaus von….. hängt immer noch da. Passt irgendwie, der Teaser stand hier jetzt auch und wollte ficken, ach ne, jetzt ja nicht mehr, oder doch ?

Blöde Situation, je erfahrener man wird, umso stärker beginnt man zu selektieren.
Jetzt, um diese Stunde, früh am Morgen fiel dem Teaser keine Dame ein, die ihm heute liegen würde UND jetzt erreichbar wäre.

Wenn man aus zeitlichen Gründen dann auch noch eingeschränkt ist, was den Zeitpunkt der Besuche Gewerblicher Damen angeht, potenziert es das Problem.
Mann will sich sein Hobby durch ne schlechte Nummer ja auch nicht verderben, gelle ?

Also blieb der Teaser heute – zumindest bis jetzt – ungeküsst, äh …gefic… und schreibt sich seinen Frust einfach weg. Habt Ihr wenigstens was von….
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 08-02-2006, 20:45
angeber
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Feudelfrisur

Dann will ich einmal angeben:

Wie andere bereits berichteten, nützt telefonieren gar nix, es sei denn, man will wissen, ob gerade Bewegung in der Sache ist oder man sich selbst auf die Socken machen soll.

Ich also los. nachdem sie mich am Fon angeschwiegen hatte, und durch de offene Haustür gehuscht und ab in das Ap 94.
Die Dame sieht eher aus wie vom Straßenstrich (Wischmopfrisur, Puppentoasterbräune, an markanten Stellen zuviel Gewebe, irgendwo war wohl auch ein Tattoo, weiß ich aber nicht mehr genau), die Behausung ist auch nur zum Liegen gedacht , einen Stuhl für meine Klamotten gab es nicht.
Meine Waschung selbst vorgenmmen, als ich wieder reinkam hatte sie schon einen nervigen Porno in den DVD geschoben.
Dann habe ich Katja geleckt, dabei ist Sie reichlich heiß gelaufen und selbst das Selbstkneten der Titten wirkte echter als anderswo. Sie ging gut mit und als ich nach einem Aufbäumen einmal kurz die Nippel einem Saugtest unterzog, bupperte ihr Herzchen ganz schön laut. Sie flüchtete sich in den Nahkampf und machte Punkte beim Kuscheln.
Das Blasen war eher durchschnittlich. Dann hat Sie den Cont drauf und geritten was das Zeug hält.Hut ab, diese Bauchmassen müssen auch erst einmal bewegt werden. Wer in der Schule aufgepasst hat, kennt aber die erstaunliche Energiegeschichte mit dem Schwungrad. Ihre wuchtigen Bewegungen gipfelten darin, dass ihre C-Cup vom Schulterblatt auf meinen Oberschenkel und wieder zurück klatschten. Hätte jemand an der Tür gelauscht, dann hätte der wohl eine Schlägerei vermutet.
Ich habe sie dann in die Rückenlage verfrachtet und ließ sie ihre durchaus geilen Titten nach oben schieben und in Bewegung halten. Dann fein geschoben, bis der Conti zum Whirlpool wurde.

Optik eher 3
Titten fein C und schön
rasiert
Wiederholungsfaktor: 50%

So gibt der Angeber an!
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 09-02-2006, 11:36
Benutzerbild von Billyboy
Registered User
 
Registriert seit: May 2005
Beiträge: 183
Standard

vielen dank für die information. die frau hat nichts, was mich zu einem besuch verleiten könnte. ich bleibe dem bunker auch in zukunft fern.
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
3034, braunschweig, wilhelmstr, zi94

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:04 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Ad Management plugin by RedTyger
Fenster schließen

 

DU BEFINDEST DICH DERZEIT IN DER VORSCHAU VERSION MIT ALTEN BERICHTEN !

ZUM FORUM MIT NEUEN AKTUELLEN BERICHTEN GEHT ES HIER WEITER ...