Zurück   Strassenstrich > NIEDERSACHSEN FORUM > Wohnungen,Privatclub,Escort,... > Braunschweig

Braunschweig Berichte,Fragen,... aus Braunschweig


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 25-08-2006, 23:54
Benutzerbild von teaser
Embedded Reporter
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 599
Post Sielkamp 40 - Jünemann

Zitat:
geschrieben von der-erste
Sexymaus, Mo., Mi., Fr., So. Handy 0162/5315657
Sielkamp 40, bei Jünemann 8-22Uhr
Es ist Mitte Juli, als der Teaser beschließt, der Holden einen Besuch abzustatten. Hätte er lassen sollen und sich weiter mit Profis beschäftigen sollen, hätte er mehr von gehabt, doch der Reihe nach…

Morgenstund hat Gold im Mund, aber in BS leider nix zu ficken. Vor 9:00 Uhr geht erstmal gleich gar nichts, bis, ja bis auf bei der Dame aus obiger Anzeige….

Also kurzerhand durchgeklingelt, einen Termin in 20 Minuten vereinbart, den Kaffee hinuntergestürzt und den Vierspänner über Bäckerei und Bankomat in den Sielkamp gelenkt.

Hey, „Schichterschließfächer“ Eingang befindet sich auf der Rückseite. Vom Grundsätzlichen her ist die Hütte ähnlich aufgebaut wie die berühmt-berüchtigte Podbi 185/187 in Hannover, also Treppenhaus und Laubengänge.

Klingeln bei Jünemann und die Treppen rauf dann rechts rum, gleich die erste Tür.

Spärliche Einrichtung, Sofa, Schrankwand aus Presspappe, Couchtisch, Sessel und ein Riesen Fernseher plus DVD-Player, etc. – Luxus, ick gönn mir Dir

Ein Teil der Hütte, eine Nische ist mit einer Decke abgehängt, wohl das „Schlafzimmer“

Die Gute – den Namen hat der Teaser vergessen, musste er sich nach dem Akt auch nicht wirklich merken – fragte woher er denn wüsste, das sie…

…und woher er Ihre Telefonnummer hätte ?

„Von Martin !

Martin ?

Ja, kann aber sein, das er sich mit einem anderen Namen vorgestellt hat, macht er manchmal…

Sie erklärte dem Teaser, das – wie auch immer die das Erfahren haben – die Sitte auch schon da war, kurz nachdem sie den 4 oder 5 Gast überhaupt empfangen habe. Da hat sie bestimmt einer der Gäste „verpfiffen“…

…ich stimmte Ihr zu, bedeutete, das dieses aber auch eine Frechheit sei und sie war beruhigt. Zu den Genies des Landes gehört sie sicherlich nicht

Die Frage nach Service und Kosten wurde mit 50€ / 30 Minuten, alles was Du magst, poppen nur mit Gummi beantwortet. ZK´s wurden ebenfalls bejaht. Sie ist übrigens fast immer zu buchen - nach Absprache - nötigenalls wird der LAG halt spazieren geschickt

Nun, dann kann man(n) ja fast nix falsch machen – zumindest für derzeitige Braunschweiger Verhältnisse. So dachte der Teaser noch und zahlte 50 Kopeken…

Nachdem das Begrüßungszeremoniell somit abgeschlossen war und sich die Gute wieder Ihrem Fernseher und der dort laufenden „Vormittags-Bevölkerungs-Berieselung“ zuwandte, während der Teaser zwecks Waschung im Bad verschwand, kam Ihm das ganze doch recht abenteuerlich vor. Das Bad ist – drücken wir es mal galant aus – sehr zweckmäßig ausgestattet, Kaltwasser aus der Leitung ist vorhanden, Handtücher hängen überall herum ( feucht und benutzt ?!? )…

Zurück im Verrichtungs-Wohnzimmer saß die Gute Rauchenderweise immer noch in Klamotten und mit nassen Haaren auf dem Sofa und wendete zu keiner Sekunde die Augen von der Glotze. Ohoh, das kann ja was werden….

Da der Handlungsstreifen hier stockt, bleibt uns Zeit für eine kurze Personenbeschrebung: Die Gute ist geschätzte 170 cm groß und trägt wohl im trockenen Zustand eine Strassenköterblonde bis brünette Dauerwelle spazieren. Obenrum taxierte sie der geübte Blick des Teasers auf eine KG34/36 mit einem ausgelutschten A Körbchen, untenrum – da wo´s Buschig wird – brauchts dann eineKG 38-40, da die Knatterbuchse doch etwas räumlicher daherkommt. Das Gesicht hat nix, wonach sich der Teaser auf der Strasse umdrehen würde. Dazu kommt, das man sich ausser über Fußball und ihren LKW-fahrenden Freund ( Hey Trucker, is that´s your wife ? :wink: ) nicht wirklich mit Ihr unterhalten kann. Grund siehe oben.

Der Teaser, mittlerweile von der Straßenunifom befreit schaut die Gute fragend an und so langsam wird Ihm klar, das er die Gute auf dem Sofa poppen muß. Nunja, wäre nicht die erste Frau und nicht das erste Sofa….

Sie klammert sich immer noch an Ihrer Zigarette fest, die Augen fortwährend an den Bildschirm geheftet, wird es den neben Ihr auf dem Sofa fletzenden Teaser nach mittlerweile verstrichenen 5 Minuten Wartezeit zu bunt. Er macht sich an Ihren Klamotten zu schaffen und langsam lässt sie sich ausziehen. Einen BH trägt sie nicht – für was auch – und das Höschen, welches unter der Jeans zum Vorschein kommt hing vor ein paar Jahren noch bei Tschibo im Aktionsregal .

Der Teaser probiert´s mit ZK´s und stellt fest, knutschen kann sie. Aber warum schaut sie dabei unentwegt in die Glotze ? Der Teaser angelt sich die Fernbedienung und bringt die Glotze zum Schweigen. Die Tante will erst protestieren, aber der freundliche Hinweis, das der Teaser keine 50€ für 30 Minuten Fernsehgucken bezahlt hat, reicht Ihr…

Nachdem sie alle Kissen vom Sofa verbannt hat, begibt sie sich in Rückenlage in Erwartung der Dinge, die da kommen mögen. Herrje, was wird das denn jetzt ?

Instinktiv begreift der Teaser, das hier nicht viel Initiative der Dame zu erwarten ist und macht sich auf den Weg von Ihrem Mund – Küssen kann sie wirklich – über die (zer)knautschies zu Ihrem Dreieck. Die nassen Haare ließen auf „frisch geduscht“ schließen, die Geruchssensoren vermeldeten bei Ankunft in der Körpermitte allerdings, das sie dabei wohl einige Bereiche „vergessen“ hat. Ein Prüfender Blick brachte ein identisches Ergebnis und der Teaser verzichtete aufs lecken ! Geht ja gar nicht, so was.
( Nach Frau riechen und schmecken darf eine Frau meinethalben gerne, was der Teaser aber weder schmecken, noch riechen mag, sind die „Reste des LAG von „letzter Nacht“….)

Also den teaserschen Astralbody in Rückenlage verfrachtet und Madame um Vorführung der Französischkenntnisse gebeten.
„Soll ich blasen ?“
„Ja, Baby, so kann man das auch nennen“

Nun, das blasen war nicht wirklich schlecht. Nicht sehr variantenreich und die Nachkommensspeicher hat sie gleich ganz ausgelassen, aber was hatte ich eigentlich erwartet ? Von einem Amateur ?

Nun, der Teaser hat schon die eine oder andere „Hobyhure“ genossen in seiner Karriere.
Gute und auch schlechte.
Die Guten machen mangelnde Erfahrung / Routine durch Engagement, Lust und Charme oftmals mehr als Wett.
Die schlechten sind einfach nur… naja, lassen wir das.


Wenigstens blies sie ohne Zahneinsatz, obschon der Handeinsatz mehrmals unterbunden werden musste. Währenddessen spielte der Teaser mit den Fingern an der Maus um eine ficktechnisch vorteilhafte Gleitreibungskoeffizeintenanpassung herbeizuführen.

Der Punkt, an dem schon so manche HH gescheitert ist, war gekommen. Contimontage !
Sie schaffte es nicht im ersten Anlauf…

...und auch nicht im zweiten, in dessen Verlauf sie das Gummi auch noch kurz unter den Eichelkranz schnalzen ließ…

Da der TEASER nicht Unfallversichert ( HH-Ficker sind als Risikogruppe nicht gegen „Bedienfehler“ versichert ) und die Erektion völlig zum Teufel geht hat er Ihr Problem durch Selbstmontage gelöst. „Zur Strafe“ musste sie aufsitzen.

Die Reiternummer war recht kuschelig, wobei sie die Koordination zwischen knutschen und poppen nicht wirklich beherrscht. Geht immer nur eins, also auf´s geknutsche erstmal verzichtet und die (zer)knautschten befummelt. Aber auch hier keine Reaktion Ihrerseits, sie will sich wohl nicht „erregen lassen“. Nun, nur bedingt mein Problem.

Da zum Dreistellungskampf noch zwei Positionen fehlten ging es – nachdem Ihr die Kräfte schwanden – in der Missi weiter. Auch hier wenig Initiative, kein gegenhalten, wie er das doch so mag, nüscht. Methode „Totes Huhn“…

Da halfen auch die guten ZK´s und das Brustwarzenknibbeln nix, sie will wohl nicht mal die Illusion vermitteln, das es gefällt…

So wird das nix, da kann der Teaser morgen noch drin rumrammeln, also den Wechsel in die Gina-Wild-Duldungsstarre befohlen, Kopfkino auf maximale Animation und mit ordentlich grummeln im Bauch den Akt in der Doggie beendet.

Sekundenbruchteile, nachdem der TEASER abgeschossen hat, die Zuckungen sind noch nicht ganz abgeklungen, wird der TEASER durch eine Bewegung der Guten ausgeparkt. Während sie nach Zigaretten und Fernbedienung angelt steigt dem Teaser ein Geruch in die Nase, der nach Schlammschieben….

Eine Duft-Mischung aus altem Sperma und Ungewaschender Futt steigt Ihm in die Nase… :kotz:

Jetzt kniet er da wie ein begossener Pudel auf dem Sofa, die Rute immer noch Vakuumverpackt im Konti, hüpft der TEASER immer noch auf und ab, während Madame schon wieder in Ihrer Soap-Welt eingetaucht ist. Keine Ahnung, ob sie wirklich realisiert hat, das der Teaser nochmals im Bad verschwand, um sich den gröbsten Ekel abzuwaschen. Die Tür hat er beim verlassen der Wohnung jedenfalls ohne Verabschiedung oder ähnliches hinter sich geschlossen….

…Sekunden später, der Teaser tritt auf die Straße.
Luft füllt seine Lungen.
Per Mobile informiert er sein Büro, alle anstehenden Termine um 30 Minuten nach hinten zu schieben, er muß dringend etwas erledigen…

…die Nummer muß er erstmal verdauen und – weit wichtiger – will er jetzt schnellsten Duschen, schüttelt´s Ihn doch immer noch. Und den „Duft“ aus der Nase kriegen muß er auch noch.

Hobbyhuren ?
Nunja, Immer ein Risiko.
Diesmal hat er mal wieder Pech gehabt.

Dem Teaser ist dieses Risiko in Anbetracht des immer kleiner werdenden freien Zeitbereiches mittlerweile zu hoch geworden.
Er bleibt die nächste Zeit wieder bei den Profis.
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 28-08-2006, 17:01
Registered User
 
Registriert seit: Feb 2004
Beiträge: 102
Standard

Mein Kompliment.

Nicht zu dem Erlebnis, der Fronteinsatz ist halt nicht immer beneidenswert, sondern zu der Berichterstattung.
Hast du mal in Erwägung gezogen, deine Berichte als gesammelte Werke zu veröffentlichen. Ich kenne sonst keinen, der auf solch eine Art und Weise ein doch absolut abtörnenden Erlebnis so unterhaltsam verpacken kann wie du.

Deshalb noch einmal: Großes Kompliment

Gecko
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 05-09-2006, 21:21
Benutzerbild von teaser
Embedded Reporter
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 599
Standard

Zitat:
Original geschrieben von gecko
Hast du mal in Erwägung gezogen, deine Berichte als gesammelte Werke zu veröffentlichen. Ich kenne sonst keinen, der auf solch eine Art und Weise ein doch absolut abtörnenden Erlebnis so unterhaltsam verpacken kann wie du.
Danke für die Blumen.
Ich denke mal drüber nach, wenn des Teasers jetziger Job Ihm keinen Spaß mehr macht...
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
jünemann, sielkamp

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Ad Management plugin by RedTyger
Fenster schließen

 

DU BEFINDEST DICH DERZEIT IN DER VORSCHAU VERSION MIT ALTEN BERICHTEN !

ZUM FORUM MIT NEUEN AKTUELLEN BERICHTEN GEHT ES HIER WEITER ...