Zurück   Strassenstrich > NIEDERSACHSEN FORUM > Wohnungen,Privatclub,Escort,... > Braunschweig

Braunschweig Berichte,Fragen,... aus Braunschweig


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 21-12-2006, 12:38
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 122
Standard Eine Weihnachtsgeschichte

Vorweihnachtliche Gelüste Daria in BS Nordstrasse 26
Eine wahrhaftige Weihnachtsgeschichte aus der Serie.... Pech Pleiten und Pannen , mit glücklichem Ausgang

Weihnachten was soll man sich denn nun selber schenken. Auf die üblichen Gaben könnte ich eigentlich verzichten, dachte ich mir so. Warum nicht mal sich selber beglücken. Nachdem ich schon einen Teufelsritt in dieser Woche hinter mir hatte, stand nach einem Tag Pause dem
vorweihnachtlichen Hoch und Geilgefühlen nur das Wie und Wo im Wege.
Dank dem guten Tip eines Boardkollegen führte mich mein Viergespänner in Richtung Braunschweig. Es war ein grauer Tag und die völlig überfüllte Stadt schienen keine guten Vorzeichen zu sein. Nachdem ich noch einen großen Elekronikanbieter in der Sudetenstr. besucht habe war es Zeit mal das Handy zu bemühen. Tut Tut... hier ist die Mailbox von ........
Schade Daria nicht am andern Ende. Mist, nächste Nummer, Justiene in der Wilhelmst. Tut Tut das Gleiche. Weihnachtsmann verlass mich bitte nicht.....Was nun ??? später noch mal versuchen....Na dann sagte ich meinem Navi bitte in das Parkhaus Schloßstrasse. Biegen sie hier und fahren sie dort, endlich da , eine lange Schlange, Weihnachtsauto an Weihnachtsauto. Die wollen doch wohl nicht alle auf die Kante ? Nein dachte ich das sind die Spießer die in den Wühltischen grabbeln. Bei Rot meinen Navi das nächste Parkhaus Wallstrasse entlockt.
Parkhaus frei, der Weihnachtsmann hat ein Einsehen. Oh, als Ortsunkundiger stelle ich fest die Kante ist ja gleich um die Ecke. Grau und ungemütlich das eisene Eingangstor strahlte eine
unfreundliche Kälte aus. Auf der Strasse ein paar Hansel die vor irgendwelchen Fensten standen. Warteten glaubte ich zu wissen auf eine bestimmte Else. Na mir war es egal, mein Gott, in den Fensten nur abgetackelte Thais oder ähnlich. Das garnicht vorweihnachtliche Ambiente rundeten ein paar dickliche Tanten aus dem warmen Kontinent ab. Hallo Schatziii , brrrrr
An einem Fenster blieb ich stehen es war der Hinterhof, 30 Euros sprach sie Fieeeeken, leeekkken und blaaasen. Auf den erstenBlick gar nicht so übel, dann kam ein typischer Geruch aus dem Gemach, zum Glück, und meine sich schon aufstauenden Gefühle in der Leistengegend beruhigten sich wieder. Handy raus, Tut Tut, hier ist die Mailbox von........
Das wars dann...verärgert ging in weiter über die Kante. Am Ende vor dem Dolly Buster stand
eine nicht unatraktive Blonde im Fenster. Aber das Gepräch vermittelte mir eindeutig das Gefühl, ... kommen sie ruhig rein dann werden sie abgezockt. Wieder nichts. Alles andere auf der Kante konnte ich nach nochmaligen Besichtigen vergessen. Das wird ein trauriges Fest dachte ich mir , ein Kaffee baut Dich wieder auf. Verdrossen saß ich und schlürfte meinen Kaffee runter, habe auch schon Besseres getrunken, aber es paste zur Stimmung. Der Tag war eh im Eimer. In meinem Handy noch ein paar Nummern aus Blankenburg, na eh du garnix hast...Aber man könnte ja noch mal....tut tut , Hallo eine glasklare Engelsstimme am anderem Ende. Hi, bist du die Daria....Ja, na klar...
Ich hörte eine fröhliche Stimmung aus dem Handy , in einer halben Stunde. Das Christkind hatte ein Einsehen. Schnur stracks in Richtung Parkhaus, warten vor dem Kassenautomaten, was manche Leute doch für Zeit haben...Ja...endlich ich dran, Ticket in der Hand und ab die Treppen hoch. Ausfahrt was ist das , dort sind zwei Komiker zusammengefahren, andere Schranke und bloß weg hier. Und wo lang ??? Navi , Mensch du blödes Ding es hatte keinen Sat Empfang. Na erst mal links rum dann , eh geht ja nur nach rechts , egal...Endlich Sat empfang.....Schnell Favoriten , ja und los geht’s... Wo schickt mich das Ding denn nun hin...
In meiner Hektik natürlich die Adreese der Justiene aufgerufen....Kann man ändern, Nordstrasse bitte. Endlich, ab geht die Post. Nach einer Weile am Ziel. Parken ging ohne Probleme.
Ecke Spargelstrasse , dann Nr.26 , ja wo sind nun die Eingänge. Endlich gefunden, Eine Familie mit Kind so mich komisch an. War ich etwa der Weihnachtsmann, nun besch...en hier kennt mich keiner. Briefkasten an Briefkasten, aha hier sind die Klingeln. App.Nr 55 ohne Namensschild. Wieder die Engelsstimme, ich mach auf. Sesam öffne dich und ab in die dritte Etage. Neubau aus dem Osten war füe mich schon ein Begriff aber der hier war noch kahler.
Aber oben warte ja das Christkind. Nr.55 , klopfen und da stand sie. Ein blonder Engel mit einem zauberhaften Lächeln. So stelle ich mir Engel vor. Spärlich bekleidet , ein nettes Gesicht und eine top Figur. Komm rein , aber du mußt noch ins Bad. Ein Gast ist etwas langsam....Ich hörte noch die Stimme des Vorgängers als er sich verabschiedete. Nach drei Minuten stand sie dann vor mir. Lachte und schwatzte drauf los, die reinste Lebensfreude.
Was magst du so, fragte sie mich. Das volle Programm mein Engel ist mein Wunsch. Das Ganze zum modaraten Preis von 50 Euronen. Mein Gott ist denn schon Weihnacht......
Kannst Dich frisch machen. Ich bekam einen neuen Waschlappen und ab wieder ins Bad. Ein gutes Zeichen. Ich geh zwar immer geduscht und geschniegelt los, aber es war mir recht. Auch Daria verschwand für eine Weile im Bad. Es war angenehm warm im Zimmer und leise spielte Musik. Ein knallrotes Bett lud zum Vergnügen ein. Völig nackt lag ich erwartungsvoll auf dem Heihabettchen...Dann kam sie splitternackt. Kleine feste Brüste ein schlanker sportlicher Körper und ein strahlendes Gesicht umramt von blonden Engelshaar. Sie kam zu mir streichelte mich knabberte an meinen Brustwarzen. Küsse gab es aber kaum mit der Zunge. Meine Hände suchten den geilen Body ab. Herrliche Brüste und die Hand suchte zwischen den Beinen nach dem weihnachtlichem Kleinod. Keine Berührungsängste. Meine Kugeln wurden leicht massiert es war nur schön. Etwas Warmes und Weiches schob sich über meine Rute, was für eine Wonne. Langsam mal tief und mal schneller erlebte ich das weihnachtliche Blaskonzert. Ihre Zunge spielte mit meiner Eichel. Meine Hand streichelte die Lustspalte und der Wunsch auf 69 wurde mir promt erfüllt. Eine kleine herrliche Überrschung tat sich auf. Lustvoll quitierte sie mein Zungenspiel, langsam sang sie immer tiefer in mein Gesicht, ich schleckte den Weihnachtsengel richtig aus. Der sich änderende Geschmack törnte mich weiter an. Sie hatte aufgehört meine Rute zu verwöhnen...und genoß die Schleckereien die der Weihnachtsmann so mitgebracht hat. Klatschnaß war es zwischen den Beinen, aber auch mein Kleiner bekamm noch ein paar Oraleinheiten auf den Gabentisch. Sie forderte nun den Ritt .Ein Gummi läutete die nächste Christmesse ein. Ich lag auf dem Rücken und sah wie meine Rute langsam in der doch recht engen Grotte verschwand. Ein geiler Anblick. Dieser noch fast Tenneekörper und die geilen Brüste. Mit beiden Händen streichelte ich diesen Engel und die Säfte steigen. Gekonnt ritt sie mich langsam in Fahrt. Das ging so eine Weile dabei hatte sie so etwas verschmitztes im Gesicht. Nun aber auf die Bremse. Ich wollte die Missi, diesen Engel im Arm halten. Eng umschlungen trieb ich Stoß für Stoß in sie rein. Gib mir mehr flüstere sie mir ins Ohr. Die Beine weit gespreizt nahm sie eine härtere Gangart locker an. Als die Beine über meinen Schultern lagen hatte ich Mühe mich noch im Zaum zu halten.
Also in die Doggy um etwas Luft zu gewinnen. Aber diese enge Muschi ist schon eine Wucht. Eine Weile ging dass ja , ich zog vor dem Abschuß raus. Machs mir in Reiterstellung fertig bat ich sie. Sie lächelte gab mir eine Kuß zog den Conti ab. Warme Lippen wer soll denn das noch aushalten...tief und langsam schob sie sich die Rute rein ...Oh Gott war das herrlich....aber sie merkte das ich kurz vor dem Explodieren war, mit der Hand beendete sie mein Wonnenqual. Noch mal schmusen und dann ging diese blöde Sprechanlage los.
Ein neuer Kunde, bitte etwas Geduld sagte sie ihm. Langsam wurde es Zeit zu gehen ein Blick auf die Uhr 40 min. Noch mal ins Bad , Anziehen und mit einem Kuß verabschiedet.
Möge uns dieser Engel lange erhalten bleiben....
Fazit 100 % Wiederholungsgefahr ...ein wunderschönes Erlebniss ....sehr zu empfehlen.

Allen Kollegen hier im Board ein geiles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch

Gruß der Dreamer
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 21-12-2006, 16:25
man man ist offline
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 2.864
Standard

Schöne Geschichte aber was vergessen!

Daria

Nordstrasse 26
klingeln bei App 55 im 3. OG
38106 Braunschweig
Mobil: 0174 4423999
Webadresse unbekannt
Redlight Database: Daria
Standort in Karte
Route zum Ziel
Nordstrasse / Ecke Spargelstrasse
Nummer 26 hat zwei Eingänge !
Den Hauseingang rechts nehmen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
braunschweig, nordstrasse, weihnachtsgeschichte

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Ad Management plugin by RedTyger
Fenster schließen

 

DU BEFINDEST DICH DERZEIT IN DER VORSCHAU VERSION MIT ALTEN BERICHTEN !

ZUM FORUM MIT NEUEN AKTUELLEN BERICHTEN GEHT ES HIER WEITER ...