Zurück   Strassenstrich > SONSTIGE FOREN > Fkk & Sauna Club > FKK & Saunaclub Villa Venus - Duisburg

FKK & Saunaclub Villa Venus - Duisburg Berichte,Fragen,... zum FKK-Club Venus in Duisburg Neumühl,Konrad Adenauer Ring 17


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 18-07-2005, 00:00
Benutzerbild von teaser
Embedded Reporter
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 599
Standard FKK Romantica - Duisburg - Teaser back in Paradise

Der Teaser trieb, berufsbedingt, mal wieder in NRW sein Unwesen und hatte neben einigen anderen Terminen natürlich auch mal wieder einen Besuch im FKK Romantica ins Auge gefasst.

Es war Mittwoch, später Nachmittag, so gegen 17:00 Uhr, als der Teaser Duisburg erreichte. 10 Minuten später verstarb der Ölbrenner in der Konrad-Adenauer-Strasse 17 und der Teaser passierte das Gittertor. Die Empfangsdame ( KG 36, 165cm, B-Körbchen, kurze dunkle Haare und ein nettes Gesicht ) fragt ihn nur kurz, ob er schon mal hier gewesen sei. Da der Teaser dieses bejahen konnte, verschand sie mit dem Achtersteven wackelnd im Barraum und überließ den Teaser der Anmerldung.

Der Barfrau 35 Euro überreichend, wurde der Schlüssel, auf dessen Anhänger 17:10 Uhr vermerkt wurde ausgehändigt. Ein kurzer Blick zur Preistafel verriet, das sich an den Preisen seit dem Besuch hier nichts geändert hat ( FO / GVM: 30 Min / 20 €, ZK, FT, AV, etc. extra ). Also auf in den Keller um das Adamsksotum überzustreifen und ab unter die Dusche.

Zurück im Barraum eröffnet sich dem Teaser ein Bild des Grauens: Nur 5 Damen und mehr als 10 Kerle anwesend…
Also führt der Gang erstmal ins Aussengelände, wo eine weitere Dame ( KG 34, A-Körbchen, 175 cm, Schulterlange blonde Haare ) damit beschäftigt ist, Steaks und Wüstchen zu grillen. Zwei Dreibeiner lauern schon ob der Fleischwaren – keine Ahnung, ob der lebenden oder der gegrillten

Also zurück in den Barraum, Getränk abfassen und aufs Sofa. Leider erlischt der Strahl an Koffeinhaltigem Kaltgetränk, sodaß der Teaser mit Wasser vorlieb nehmen muß. Auf dem Sofa erstmal wird erstmal eine genaue Analyse der anwesenden Damen eingeleitet. Schade, keine der vom letzten Besuch bekannten Gesichter zu sehen. Zwei starkpigmentierte Damen lungern in der hintersten Ecke auf den Sofas umher und erwecken den Eindruck nicht gestört werden zu wollen. Eine weitere Dame, eher europäischen Aussehens, mit Wasserstoffblonden Haaren, KG 36 mit Knack-Po und Bauchansatz, sowie stark hängendem B-Körbchen sitzt, einen etwas unterbelichteten Eindruck machend, auf einem der Sofas herum ( Ok, war ja auch dunkel hier drin )

Dann gab es noch eine Dame, die beständig von den älteren Kollegen belagert wurde – Sie sah eher nach 50+ aus und fiel durch schlecht aufgeblasenen Knautschies der Größe D und eine wasserstoffblonde Steckfrisur bei nichtvorhandener Figur der Größe 34 auf ( Sorry, aber die war so dünn, da war für weibliche Kurven kein Platz mehr ). Na toll. Blieben nur noch die beiden Osteuropäerinnen Nahe des Ausgangs zum Freigelände. Eine davon war die Türöffnerin des Teasers…


1. Akt - Nadine

Nachdem der Teaser auf dem Sofa der Dame Platz genommen hatte, rutschte diese sogleich an Ihn heran und umarmte ihn. Die Vorstellungsrunde war eröffnet und sie stellte sich als Nadine vor – Erinnerungen, gute wie schlechte wurden wach…

Sie gab vor aus Bulgarien zu kommen und offerierte die Standartnummer ( halbe Stunde FO / GVM ) zu 20 €, französisch gegenseitig zu 30 €, FT zu 40 € und die ganze Stunde zu 80 €, in der FT aber nicht enthalten wäre ( Komische Rechnung… ) Küssen war nicht im Angebot.

In Ermangelung einer Alternative wählte der Teaser den Haustarif und man begab sich auf eines der Zimmer. Dort angekommen ging es ohne Umschweife auf die Matte und der Teaser spielte sich einen an Ihren Knautschies zurecht, welche sehr schöne Reaktionen zeigten. Langsam gen Körpermitte wandernd setzte auch langsam das akustische Animationsprogramm, welches zwar live vorgetragen wurde, aber leider doch irgendwie nur Konserve war

Ihr Kleinod war sauber rasiert und schmeckte angenehm. Das akustische Animationsprogramm lief auf vollen Touren, die Realität sah leider anders aus. Nadine war nicht nur knalleng, sondern auch trocken wie nix gutes. Was der Teaser auch anstellte, die für einen Akt eigentlich nötige Gleitfähigkeit wollte sich nicht einstellen – erlebt man ja auch nicht oft.

Ich kapitulierte und bat um FO, welches sehr gut, intensiv und abwechlungsreich ausgeführt wurde. Dabei drehte sie sich so, das auch der Teaser noch ein bissle spielen durfte und siehe da, sie wurde doch feucht…

Nach einigen Minuten FO wurde das Conti von Nadine montiert und sie fragte nach Stellungswunsch. Nun, wer ungefragt das FO beendet und gummiert, muß reiten . Was sie auch technisch gut ausführte. Tief und hart ritt sie den TEASER, bis dieser um einen Wechsel in die Missi bat. Ihre Beine weit gespreizt, wurde der TEASER erneut in Ihr versenkt, einzig das akustische Animationsprogramm störte ein wenig. Ihre Beine hocherhoben, auf den Schultern des Teasers, knallte die Nachkommen letztlich in das Conti und Sekunden später stand Nadine neben dem Bett, grrrr…..

Kurze Reinigung mit Zewa und ab nach unten, wo ich Ihr die ausgemachten 30 € ( 20€ für FO/GVM +10€ für franz ggs. ) gab.

N: ( Mit vorwurfsvollem Blick ) Für die halbe Stunde bekomme ich 50 €
T: Bitte was ?
N: Na, wir waren länger als 20 Minuten oben….
T: ( Blickt zur Uhr: 18:02 Uhr und schüttelt den Kopf ) Aber nicht mal 30 Minuten und an der Rezeption steht 30 Min FO / GVM = 20 €
N: Was da steht interessiert doch nicht….
Mir wird das jetzt zu blöd, ich mache einen Schritt Richtung Barraum und Anstallten mich in Richtung Rezeption zu ewegen, woraufhin Nadine die 30 € nimmt und mit den Worten: „Na, ist schon ok, so“ verschwindet. Ja, spinn ich denn, oder was ?



Der Teaser verzog sich erstmal auf eines der Sofas und musste feststellen, das sich die Situation bezüglich der Anzahl der Damen nicht wesentlich verbessert hat, sodaß Nadine leichtes Spiel hatte und Minuten später mit dem nächsten Gast im Schlepptau auf dem Zimmer verschwand. Mich zog es erneut nach draußen, in der Hoffnung irgendwo die verschwundenen Damen zu finden und siehe da, dort saßen jetzt 3 Damen am Grill. Die schon genante Grillmeisterin, eine weitere, dieser figürlich nicht unähnlich und...

….Denise !

Ich musste mich beherrschen, meine Freude darüber, sie zu sehen nicht gleich hinauszuschreien und verzog mich in eine Ecke des Aussengeländes und fröhnte erstmal der Nikotinsucht. Denise war am Essen, langsam und genüsslich knabberte sie an einem Steak und schien alle Zeit der Welt zu haben. Das gab auch mir Zeit, erstmal unter der Dusche zu verschinden. Zurück im Barraum, war Denise immer noch nicht wieder buchbar, sondern noch mit „Schnacken nach dem Essen“ beschäftigt. Mittlerweile tummelten sich 4 Damen um den Grill, da auch Mercedes, eine ziemlich quirlige maximalpigmentierte KG34 mit A-Körbchen und stumpfen, ziemlich fertigen Haaren dort mitzumischen gedachte. Ich verzog mich in Warteposition auf eines der Sofas und wehrte erfolgreich sowohl die Blicke der „Oma“ als auch der begrenzt intelligent dreinschauenden Blondine ab.

Irgendwann, nachdem jetzt 5 Damen um den Grill hockten und schnatterten und im Barraum mittlerweile 15 Kerle Ihre runden drehten, oder rumsaßen wurde es der Barfrau zu bunt und sie mischte die Damen auf. Erst kam Mercedes herein du wurde noch im Landeanflug abgefischt. Dann kamen die beiden 34er Bräute und waren auch gleich weg – ficht mich nicht an, solange Ihr mir Denise übrig lasst . So war es auch. Denise konnte sich, von den Kollegen unbehelligt, auf einem der Sofas einrichten und hatte Sekunden später den Teaser neben sich sitzen…


2. Akt - Denise

Die Beschreibung von Denise kann ich mir eigentlich sparen, aber der Vollständigkeit halber zitiere ich mich mal selbst:

Zitat:

Denise ist ca. 155 cm bei einer KG 40/42 mit B/C-Knautschies, hat Haare bis zum Po, ein Tattoo ( Rose ) über der rechten Brust und die Ausstrahlung eines kuscheligen Twens – ist ja auch erst 22
Sie hatte mich wohl draussen schon erkannt, denn die Art der Fragestellung, nach meinem Namen ließ den Eindruck entstehen, das sie den Namen „nur vergessen“ hatte Nachdem das geklärt war, bat sie mich, näher zu kommen und erste Küsse wurden ausgetauscht. Noch etwas Smalltalk, indem sie verriet, das heute 10 Frauen gegen 19 Kerle „kämpfen“, weitere Küsse und die Frage, ob ich mich heute auch schon so verausgabt habe wie beim letzten Mal ließen ein Grinsen über das teasersche Gesicht huschen. Wir verschwanden in Richtung Zimmer.

Der Wunsch nach einem klimatisiertem Raum konnte nicht erfüllt werden, aber eines mit Ventilator war frei – besser als nix. Auf dem Zimmer ging die Knutscherei dann munter weiter – Denise ist echt Kusssüchtig. Bevor die heiße Phase beginnen konnte, wollte ich aber erst noch die Konditionen klären ( Sicher ist sicher ).Denise offerierte „Hausstandart: 30 Min FO/GVM“ zu 20 €, inkl. franz gegenseitig zu 30 €, das ganze ( FO/69/GVM ) mit etwas mehr Zeit zu 50 €. Weitere Küsse folgten, doch ich hatte den Eindruck, die Preistabelle wäre noch nicht am Ende und äußerte das auch…

Denise lachte und führte fort: AV +50 €, was Ihr die fühlende Hand des Teasers am Po bescherte. Ich muß wohl etwas ungläubig aus der Wäsche geschaut haben, denn Denise meinte nur, das ich mir keine Sorgen machen brauche, das Ihr das wehtun würde, im Gegenteil… Ups
Ich ließ die AV-Option erstmal offen, das würde sich wenn schon ergeben, womit sie sich einverstanden zeigte und den Teaser unter Küssen auf das Bett dirigierte. Dort angekommen wurde minutenlang geknutscht und gefummelt, wobei Denise schon eine beträchtliche Feuchtigkeit in der Körpermitte entwickelte. Langsam wanderte der Teaser küssenderweise gen Süden und parlierte ausgedehnt französisch. Denise drehte und wand sich unter dem Teaser, bis sie endlich den TEASER mit Ihren Lippen erreichen konnte und setzte ebenfalls zum FO an.

Denise, mittlerweile eher am auslaufen – das kannte ich ja schon von meinem ersten Besuch – ließ die Finder des Teasers in allen Öffnungen gewähren. Einen im Vorder, einen im Hintereingang, Zwei im Vordereingang, Drei im Vordereingang – kein Problem, im Gegenteil. Zwei Finger tief in Ihrem Po, die Zunge im Stakkato auf dem Kleinod kam es Ihr letztlich und sie zog den Teaser an Haaren und Ohren zu sich hinauf. Sie brauchte einige Sekunden, um zu verschnaufen, die mit tiefen Zungenküssen audgefüllt wurden, bevor der Teaser in Rückenlage Ihr FO genießen durfte.

Denise bläst sehr zärtlich. Zwar ausreichend tief, aber auch sehr sanft, zu sanft für den Hornhautbesetzten Speer des gewohnheitsmäßigen Hurengängers Schön wars trotzdem.
Ich gab Ihr zu verstehen, das ich jetzt mehr von Ihr spüren will, als nur Ihre Zunge und sie montierte das Conti mit dem Mund. Und blies noch einen Moment weiter – Hoppla, die kann ja auch heftig ! Sollte ich Ihr vielleicht nächstes Mal sagen, das sie sich beim FO einfach denken soll, ein Gummi wäre montiert ?!?

Denise saß auf und ließ den TEASER langsam in Ihrem Unterleib verschwinden. Mit langsamen, kreisenden Bewegungen ritt sie auf dem Teaser, dessen Zunge erneut nach Beschäftigung suchte. Also Denise an den langen Haaren heruntergezogen und fest umklammert, mit kreisendem Becken, Küssenderweise die nächsten Minuten im Gemütlichen Trab verbracht.

Denise wurden die Beine lahm und ich wollte jetzt mehr Bewegungsreiz haben, also den kontaktlosen Wechsel in die Missi vollzogen und Denise langsam und tief penetriert. Auch hierbei wurde die Knutschrei nicht vernachlässigt. Denise ruderte mit dem Prachtpöter unter dem Teaser und hielt auch bei den heftiger werdenden Stößen mit Luststeigernden Bewegungen dagegen.

Ich hatte mich immer noch nicht entschieden, ob ich die AV-Option nehmen wollte oder nicht, aber vorsorglich wurde schon mal in die Doggie gewechselt. Denise drückt den Rücken durch, presst den Kopf fest an die Matratze und fordert den Teaser mit leiser Stimme, sie ganz tief zu nehmen. Dieser Aufforderung kann ich nicht widerstehen und sie bekommt den TEASER immer wieder bis zum Anschlag zu spüren. Auch Ihrem Po kann ich nicht widerstehen und so findet zumindest schon mal der Daumen den Weg durch Ihre Rosette. Denise machte einen Buckel und presst sich dem Teaser entgegen, befördert den Daumen so immer tiefen in Ihren Hintern, währen der TEASER im Vordereingang „randaliert“. Ich spüre wiederholt Ihre Fingerspitzen am TEASER und bemerke, das sie sich zusätzlich das Kleinod massiert. Dabei gibt sie unartikulierte Laute von sich, die allerdings durch die Matratze nur gedämpft zu hören sind. Immer heftiger knallt Ihr Po gegen die teaserschen Lenden, scheinbar immer noch tiefer bahnt sich der TEASER seinen Weg icn Ihren Körper.

Das kann auf Dauer nicht gut gehen und auch beim Teaser steigen die Säfte. Denise beginnen die Beine zu zittern, Ihre freie Hand rudert umher, versucht den Teaser irgendwie zu greifen, sie spannt ihren Unterleib kurzzeitig und heftig an…
Mir hilft jetzt auch keine Angela M. mehr, die Nachkommen bahnen sich Ihren Weg und jetzt ist es an mir, unter unartikulierten Lauten und mit ruderndem Unterleib das Conti zu füllen…

Mir sacken die Beine weg, Denise streckte die Ihren aus, umklammert den Teaser und hält Ihn auf Ihrem Rücken fest. Der Kopf zur Seite gedreht, fragt sie nach einigen Küssen: „Geht’s wieder ?“ und grinst dabei. Unfähig zu antworten, immer noch nach Luft schnappend robbe ich neben sie und schließe die Augen. Denise kuschelt sich in die Arme des Teasers und das endlose streicheln und Küssen vom Beginn des Treffens wird fortgesetzt.

Irgendwann rappelt sich der Teaser wieder auf und gemeinsam geht es zurück in den Barraum. Dort angekommen, werde ich von Denise aufgefordert auf die Uhr zu sehen und stelle erstaunt fest, das wir über 80 Minuten auf dem Zimmer waren. Sie lächelt mich an und fragt, ob 80 Euro für die Stunde ok für mich wären ?

Ich diskutiere nicht - nicht mit Denise und gebe Ihr 80 Euro. Bereut habe ich davon nicht einen Cent, denn die „kleine kompakte“ ist ein Naturtalent, was das vögeln angeht.



Minuten später steht der Teaser unter der Dusche, rein in die Klamotten und ab durch die Mitte, schließlich hat er bei diesem Wetter noch eine Verabredung im Biergarten….


___________________________________
FKK Romantica
Konrad Adenauer Ring 17
tägl. von 10-24 Uhr Fr.&Sa bis 03 Uhr
Duisburg
Infoband 0203 / 5007668
Theke 0203 / 5007667
Homepage
Standort in Karte
Route zum Ziel


Gruß Teaser
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
back, duisburg, fkk, paradise, romantica, teaser

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Ad Management plugin by RedTyger
Fenster schließen

 

DU BEFINDEST DICH DERZEIT IN DER VORSCHAU VERSION MIT ALTEN BERICHTEN !

ZUM FORUM MIT NEUEN AKTUELLEN BERICHTEN GEHT ES HIER WEITER ...