Zurück   Strassenstrich > SONSTIGE FOREN > Fragen & Antworten

Fragen & Antworten Alles was sonst nirgendwo reinpasst(Offtopic)


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 08-04-2006, 00:15
Benutzerbild von Lucien
Registered User
 
Registriert seit: Jun 2004
Beiträge: 182
Standard Finanzamt will Kohle

Moin,

habe neulich vom Finanzamt die Mitteilung bekommen, daß ich einen nicht gerade geringen 4-stelligen Betrag nachzahlen darf....
Wäre nicht so daß Problem, wenn mein ehem. Arbeitgeber endlich mit dem Geld rausrücken würde, was er mir schuldet (Gerichtlicher Mahnbescheid ist schon draußen).

Kann mir jemand sagen, ob das Finanzamt da mit sich reden läßt und die Forderung aussetzt oder stückelt?
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 08-04-2006, 00:26
Benutzerbild von Kletschmingo
Registered User
 
Registriert seit: Feb 2004
Beiträge: 617
Exclamation

Frag mal in folgenden Foren nach:

www.recht.de/phpbb

www.jurathek.de

Beide im Unterforum "Steuerrecht".

Die haben da kompetente Forumsmitglieder, die antworten.


Kletsch
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 08-04-2006, 00:44
Dennis
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

ich habe die Erfahrung gemacht, daß man mit den Damen reden kann. Mache einen Termin mit Deinem Veranlagungsplatz und erkläre ihnen die Sache. Ich bin mal mit meinen Vorauszahlungen viel zu hoch eingestuft worden und habe das vor Ort ganz locker korrigiert.
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 08-04-2006, 04:10
Benutzerbild von Radler
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 237
Standard

nimm Dir einen Rechtsanwalt oder besser noch einen Steuerberater
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 08-04-2006, 16:35
Benutzerbild von Killroy
Ficksau
 
Registriert seit: May 2004
Beiträge: 3.927
Standard

Hallo,

wie kannst du auf etwas besteuert werden das du noch gar nicht bekommen hast.... Das geht doch nicht.

Gruß Killroy der hier beschwerde einlegen würde

In der Mitte von Schwierigkeiten liegen die Möglichkeiten.
Albert Einstein
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 08-04-2006, 17:35
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 109
Standard

Zitat:
Original geschrieben von Killroy
Hallo,

wie kannst du auf etwas besteuert werden das du noch gar nicht bekommen hast.... Das geht doch nicht.

Gruß Killroy der hier beschwerde einlegen würde

In der Mitte von Schwierigkeiten liegen die Möglichkeiten.
Albert Einstein
kennst du unser steuerrechtssystem aber schlecht ! was glaubst du, wie viele unternehmer alleine ihre aussenstände versteuern müssen und nicht wissen, ob sie ihr geld erhalten. sicherlich, bei uneinbringlichkeit ist berichtigung möglich, doch bis dahin kassiert der staat erst einmal...
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 08-04-2006, 17:53
Benutzerbild von Fritze
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 369
Standard

nimm dir einen guten steuerberater
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 09-04-2006, 21:15
Benutzerbild von Lucien
Registered User
 
Registriert seit: Jun 2004
Beiträge: 182
Standard

Na vielen Dank erstmal für eure Tips.
Einen Anwalt habe ich bereits eingeschaltet.
Das Finanzamt will außerdem Geld aus 2004, nur meine Rücklagen sind aufgrund der Nichtzahlung aufgebraucht.
Ich werde mal zum FA gehen und die Karten auf den Tisch legen.
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 14-04-2006, 11:42
Wilson
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wenns es irgendwie geht verhandle selbst mit dem FA eine Ratenzahlung kann man teilweise schon mit denen vereinbaren ein Steuerberater kann das aber auch mit denen klären und prüfen ob die Forderung soweit auch korrekt ist .

Einen RA einschalten halte ich in dem Fall für verfrüht , kostet nur zusätzlich Kohle .
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 14-04-2006, 13:39
Benutzerbild von Killroy
Ficksau
 
Registriert seit: May 2004
Beiträge: 3.927
Standard

Hallo Wilson,

Supertip Ratenzahlungsabsprache -verhandlung ist eine Anerkennung der Steuerschuld gleich zu stellen...

Also Lucien vergiss diesen Tip.

Gruß Killroy

Wenn man mit einem Finger auf jemanden zeigt, zeigt man mit drei Fingern auf sich selbst.
Anonym
Mit Zitat antworten
  #11 (permalink)  
Alt 14-04-2006, 14:22
Benutzerbild von terak
Registered User
 
Registriert seit: May 2004
Beiträge: 4.771
Standard

in solchen Fällen kann nur ein Steuerberater helfen und für Klarheit sorgen.

Den Rat "Rechtsanwalt" würde ich knicken. Welcher Rechtsanwalt kennt sich schon im Steuerdschungel aus. Geh einfach zum Profi.
Mit Zitat antworten
  #12 (permalink)  
Alt 14-04-2006, 14:57
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 89
Standard

Dafür gibt es Fachanwälte für Steuerrecht.

CU rayman, der 2004 steuerlich auch noch aufarbeiten muss
Mit Zitat antworten
  #13 (permalink)  
Alt 19-04-2006, 21:53
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 109
Standard

fachanwälte für steuerrecht kann man total vergessen. bedenkt bitte, eine steuerberaterausbildung dauert ca 1 jahr, die ausbildung zum fachanwalt gerade mal 3 wochen.

ich hatte bisher mit 3 fachanwälten zu tun, konnte man alle vergessen
Mit Zitat antworten
  #14 (permalink)  
Alt 19-04-2006, 22:25
Dennis
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Sich in Steuerschwierigkeiten Rat von einem versierten Anwalt zu holen, ist sicher erstmal nicht verkehrt. Aber ich würde nie auf die Idee kommen, dem Finanzamt juristisch vor die Brust zu boxen. Das geht schief. Schon aus Prinzip lassen sich Finanzämter nicht reitzen. Meinem Freund, ein kleinerer Bauunternehmer, wurden ohne Ankündigung die Konten gepfändet. Eine Freiberuflerin hat wegen einer verschusselten Rechnung ohne jede Ankündigung eine Steuerhinterziehungsklage erhalten. Also so weit würde ich es nicht kommen lassen. Ich halte einen Steuerberater auch für den besseren Zug. Du scheinst ja im übrigen die Forderung an sich gar nicht zu bestreiten. Eher die Form der Zahlung. Darüber kann man dann mit denen reden. Falls überhaupt gar nichts geht, kannst du immer noch den "Turm vor ziehen" und über den Anwalt den besonderen Härtefall durchsetzen.
Mit Zitat antworten
  #15 (permalink)  
Alt 29-04-2006, 10:11
Benutzerbild von airwolf
Registered User
 
Registriert seit: Nov 2004
Beiträge: 194
Standard

ein guter Steuerberater ist für jeden notwendig. Wer schaut denn ohne Hilfe durch den Dschungel an Gesetzen und Vorschriften?
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
finanzamt, kohle

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:51 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Ad Management plugin by RedTyger
Fenster schließen

 

DU BEFINDEST DICH DERZEIT IN DER VORSCHAU VERSION MIT ALTEN BERICHTEN !

ZUM FORUM MIT NEUEN AKTUELLEN BERICHTEN GEHT ES HIER WEITER ...