Zurück   Strassenstrich > SONSTIGE FOREN > Hobbyhuren > Hobbyhure,Hobbynutte im Raum 6

Hobbyhure,Hobbynutte im Raum 6 Berichte,Fragen,... aus Darmstadt,Frankfurt,Ludwigshafen,Mannheim,...


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 02-05-2005, 01:23
Registered User
 
Registriert seit: Jun 2004
Beiträge: 81
Question sexhunriger Single...

so lautet die Announce die ich hier gefunden hab. Kennt die wer ?


sexhunriger Single...

Ende 30 mit einem geilen Po und gepflegtem Körper!
Hast du auch Lust auf fantasievollem Sex?

Französich ohne, Zungenküsse, GV in allen Stellungen mit Kondom, wenn du
mich leckst, finde ich besonders geil auch wenn du auf meinen Körper spritzt.

Du kannst dich aber auch bei mir so richtig fallen lassen mit deinen erotiken Fantasien...!

Besuchen kannst du mich
in ganz privater Atmosphäre zwischen HEIDELBERG u. WEINHEIM direkt an der Autobahnausfahrt A5 bin auch leicht zu finden.

Immer dann wenn ich Lust und Zeit habe gegen TG, aber dennoch nur mein
Hobby deswegen verlange ich ein TG um ein Niveau zu erwarten.

Freue mich auf ein erotikes Erlebniss mit dir!


Küsse dich...

Region: 6
E-Mail: [email protected]


Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 02-05-2005, 11:49
Murmel
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hi Folks,

Sven scheint ja eine Anzeige der gleichen Dame gefunden zu haben. Ich hab sie mal kontaktet, Antwort kam prompt, und ich werde sie morgen Nachmittag besuchen - Bericht folgt natürlich

Aus ihrer Antwort noch folgende Info:


"...bin 38 Jahre 165 groß, blonde Haare Konfektionsgröße 40 und habe eine BH Größe 85B.

Mein TG Vorschlag wäre 150 € für ca. 1 1/2bis 2 Stunden...

Eine angenehme Massage kannst Du auch bei mir haben!!!

Was ich ablehne:

AV,SM und alles was verboten und brutal ist!!!"


Also, bis dann,

Murmel, der gerne Neues testet
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 02-05-2005, 16:48
sven
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin Murmel

Ich habe auch Termin mit der Dame am Mittwoch

Berichte doch dann bitte schnell, falls das ein
Reinfall ist

Wäre sehr nett von Dir

Gruß Sven
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 04-05-2005, 07:48
Murmel
Gast
 
Beiträge: n/a
Talking Geiler Feierabend mit Pia

Hallo Gemeinde!

War also gestern bei Pia und ich werde sicher nicht das letzte Mal bei ihr gewesen sein

Aber beginnen wir von vorn. Wir hatten den Termin auf 16 Uhr ausgemacht, ich sollte mich eine halbe Stunde vorher melden. Gesagt, getan, sie gibt mir ihre genaue Adresse und ich hin zu ihr. Vorm Haus dann nochmal angerufen und sie öffnet.
Die Chemie hat gleich gestimmt, sie hat ein sehr sympathisches Gesicht, insgesamt sehr gepflegte Erscheinung, glatte blonde Haare, nicht ganz schulterlang. Sie empfängt in der Tat ganz privat bei ihr zu Hause in ihrer Wohnung, nach eigener Aussgae lebt sie allein. Wir dann erstmal ins Wohnzimmer, sie bietet mir was zu trinken an, ich nehme einen Kaffee. Ja, und dann Kaffee trinken wie bei der Nachbarin, Geplauder über dies und das, dabei die 150 Euro auf denTisch gelegt und dann ab ins Bad zum frisch machen. Erst ich, dann sie, dann gings los auf ihrem breiten Bett.
Zuerst mit zärtlichem Streicheln und Küssen (ZK mag sie wohl nicht so, jedenfalls nicht gleich ) was mein bester Freund sofort wohlwollend registrierte und isch zu voller Größe aufrichtete. Auch sie mag es gern wenn man sich ihrer Lustspalte intensiv widmet, wird schnell richtig nass. Dann hat sie ihre sehr lobenswerten Französischkenntnisse (ohne Gummi) unter Beweis gestellt und als sie dann reiten wollte (natürlich mit) hatte ich keinerlei Einwände. Dabei ging sie richtig gut ab, schien ihr ne Menge Spaß zu machen - und mir natürlich auch Dann Wechsel in den Missio, sie nochmal richtig gut durchgezogen und ihr dann alles auf den Bauch gespritzt.

Die zweite Runde wurde mit kurzer Massage eingeläutet, dann hab ich sie geleckt, was sie mit geilem Blasen bei mir quittierte. Dabei lieferte sie noch ne geile Fingershow an ihrer Clit - mag sie wohl sehr gern, wenn sie dabei beobachtet wird Dem Dirty Talk ist sie auch nicht abgeneigt Naja, das bewirkte erneutes Steigen der Säfte, also Tüte drüber und nicht lange im Missio durchgerammelt, sie mag es fest und tief, man kann auch gern ihre süßen Titten knabbern dabei, dann wieder abgespritzt.

Dann längere Pause, was trinken, rauchen, erzählen, bevor die dritte und letzte Runde anstand. Hier wieder beidseitige frz. verständigung bevor ich sie nochmal von hinten ordentlich genommen hab und zum guten Schluß auf ihren Titten abgespritzt habe. Dann nochmal unter die Dusche und ein liebevoller Abschied nach 2 Stunden geilem Sex mit einer Frau, die auch die Nachbarin um die Ecke sein könnte.

War ne megageile Erfahrung, werde sie sicher wieder besuchen!

Murmel, der danach absolut keinen Saft mehr in den Eiern hatte
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 06-05-2005, 16:20
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 409
Smile Mein Glückwunsch !

Hallo @Murmel !
Meinen Glückwunsch zu deinem Date mit Pia und schöner Bericht. Schön, das es mal wieder etwas "Neues" gibt, wo man(n) sein Geld noch gut investieren kann. Stehe seit heute auch mit ihr in Kontakt und macht mir einen netten Eindruck, so das sich mal gut 100km lohnen könnten. Also schaun mer mal und @sven, wo bleibt denn dein Bericht???
MfG - Schnucki !
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 06-05-2005, 18:30
sven
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo @ll

Mann das ist eine Frau, aller erste sahne, das beste was ich seit langem erlebt habe

Muss immernoch an sie denken

Kann mich Murmel nur anschließen.

Sie wird sehr schnell feucht und kommt doch sehr heftig.

Die Wohnung sehr sauber, sie sehr gepflegt und sie hat viel fun am Sex.

Werde 200% wieder bei ihr auftauchen, denn sie ist um längen besser als alles was ich kenne.

Hoffentlich bekomme ich noch einen Termin wenn nun alle zu ihr gehen.


Gruß Sven
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 06-05-2005, 22:04
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 409
Smile Das macht Appetit !

Hallo @all und @sven !
Das liest sich ja gut und schaun mer mal, wann ich demnächst Zeit habe, um einen Termin zu machen . Und versaut sie mir nicht zu sehr, indem ihr nicht den TG-wunsch hoch treibt.
MfG - Schnucki !
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 11-05-2005, 07:55
Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2004
Beiträge: 22
Talking

Hallo Gemeinde

war gestern ebenfalls bei Pia und kann den Bericht von Murmel nur voll unterstützen. Lief bei mir ähnlich ab wie bei ihm. Wurde ebenfalls 3 mal kunstgerecht entsaftet (wobei Pia auch mehrmahls voll auf ihre Kosten kam). Wenn man Sie leckt bzw. gut fingert geht sie ab wie Nachbars Lumpi.

Zusammenfasung:

Optik 2-
(nettes Gesicht, aber nicht die schlankeste. Wer auf schlanke Damen steht wird enttäuscht sein)
Sex 1+
Sympathie 1+
Sauberkeit u. Ehrlichkeit 1

Tomcat
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 11-05-2005, 09:25
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2005
Beiträge: 21
Standard

Hallo @ All !!
War gestern auch bei der besagten Pia. Absolut Topservice in Privater Atmosphäre. !! Kann Ich nur weiterempfehlen.... Bitte seid nett zu Ihr...

mfg Bachatero
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 29-05-2005, 19:56
Ritchi
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Hallo

ich hatte auch das Vergnügen mit Pia und es war wirklich ein Vergnügen.
Ich war insgesamt fast 2 Stunden bei Ihr Preise wie bereits beschrieben.
Service französisch beidseitig, läst sich gut fingern, küßt sehr gerne und einen ziemlich geilen Arsch in den man leider offentsichtlich nicht stoßen darf.
gruss Ritchi
Mit Zitat antworten
  #11 (permalink)  
Alt 02-06-2005, 15:24
Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2004
Beiträge: 22
Talking Wiederholung mit gleichem Ergebnis

Die Wiederholung meines ersten Besuchs bei Pia hat sich gelohnt. Beschreibung s.o. 1a Adresse!

Tomcat
Mit Zitat antworten
  #12 (permalink)  
Alt 10-06-2005, 06:25
Registered User
 
Registriert seit: Jun 2004
Beiträge: 124
Standard Pia

Hatte telefonischen Kontakt zu Pia, kommt wirklich nett und natürlich rüber. Werde bei passender Gelegenheit in den nächsten Tagen bei ihr vorbei schauen, um ihre Sexkünste zu testen.

Für mich als Hobby-Arschbesamer bietet ihr Hinterteil ja offensichtlich genügend Zielfläche - ganz so, wie ich es mag.

Bericht folgt dann natürlich!

Weiß übrigens jemand, ob man ihr in den Mund und/oder ins Gesicht spritzen darf?

Gespannt auf die KF 40-Optik

Jeremias
Mit Zitat antworten
  #13 (permalink)  
Alt 11-07-2005, 06:27
Registered User
 
Registriert seit: Jun 2004
Beiträge: 124
Standard Pia

Pia, 38 Jahre, leicht mollig, Raum Heidelberg

Nachdem ich in den ersten fünf Monaten des Jahres die Besuchsfrequenz bei den Sexdienerinnen gering gehalten hatte (und mich redlich züchtig im Ehebett vergnügte), wollte ich die Sommer-Bums-Saison gebührend einleiten.

Bei den einschlägigen Adressen recherchiert und einige (neue) Einträge von Hobbyhuren gecheckt. Vom Bild und der Beschreibung her war mir Pia positiv aufgefallen. Ich habe das Forum nach Informationen abgesucht und fand oben stehende Berichte, die mich durchaus ermutigten.

Für die Fans erotischer Literatur, Hobbyhuren-Anfänger und Freunde ausführlicher Besuchsberichte folgt nun also in gewohnt gründlicher Art mein Posting, für alle anderen habe ich ein Kurzfazit an das Ende des Berichtes erstellt.

Ich habe Pia angeschrieben, innerhalb von 24 Stunden hatte ich auch ihre Antwort per E-Mail – kurz aber persönlich. Ich rief an und sie war auch nett und locker am Telefon. Einen Termin für ca. eine Woche später sagte sie gleich zu. Ich sollte aber unbedingt einen Tag vorher noch mal anrufen und meinen Besuch bestätigen.
Das habe ich gemacht. Ich sollte also am „Aktionstag“ ungefähr eine Stunde vorher durchklingeln und würde dann die Adresse bekommen.

Als ich im Großraum Heidelberg unterwegs war, klappte die telefonische Rücksprache auch bestens, Adresse ist von der Autobahn in zwei Minuten zu erreichen.

In der bekannten Stimmung in der sich Spannung, Sex-Vorfreude und Geilheit miteinander abwechseln, habe ich an ihrer Tür geklingelt.

Ihr Anblick war dann aber ernüchternd. Sie ist doch recht klein (1,60 m ?) und untersetzt, nicht der stramme, wohlproportionierte Typ, den das Anzeigenbild vorgaukelt und den ich mir irgendwie ausgemalt hatte. Das Gesicht sehr breit und flach, mit leicht fettiger Haut, also sicher nicht hässlich, aber ganz, ganz durchschnittlich. Was mich aber noch mehr störte: Sie strahlte keinerlei Sinnlichkeit aus. Wisst ihr, wovon ich rede? Ich meine, es gibt (Hobby)Huren, die sind bestimmt nicht unbedingt hübsch, aber die haben trotzdem eine geile Ausstrahlung: Verdorbenheit, Herausforderung, den geilen Touch – so Sex-Vibrations. Bei Pia davon keine Spur.
Ich überlegte ein Weile, wie ich sie einordnen sollte. Schließlich kam ich drauf: Sie war der Typ Frau, die man auf einer Betriebsfeier am Ende vor Geilheit bumst, weil man an die wirklich scharfen Feger nicht herankommt oder die schon besetzt sind. So eine Art gerade noch akzeptabler Notbehelf.

Wir setzten uns in ihr Wohnzimmer und es gab Kaffee. Die Wohnung war sehr sauber (Pluspunkte!), hell und nach dem Wertesystem der untersten Mittelschicht eingerichtet. Chemie zwischen uns war so im gelben Bereich angesiedelt, also weder besonders gut noch besonders schlecht. Wir rauchten und stellten uns ein wenig vor. Dabei vermittelte Sie mir glaubhaft, dass Sie zu der Gruppe von Frauen gehört, die (schnellen) Sex mit fremden Männern mögen. Sie erzählte mir von ihrer langen Swingerclub-Karriere und auch auf privaten Gruppensexfeten (ohne vordergründig finanzielle Interessen) wäre sie schon oft verkehrt. Nun würde Sie neben Ihrer Arbeit als selbständige .... (Privatsphäre) pro Woche so ca. fünf Termine als Hobbyhure machen – manchmal mehr, manchmal weniger.

Letztlich waren es ihr glaubhafte Persönlichkeit, die saubere Umgebung und der faire Preis - 150 Euro für zwei Stunden -, der mich bleiben ließ.
Im Bad bei der Waschung merkte ich wieder, dass alles eines gepflegten Eindruck machte, selbst Rasierwasser, Zahnpasta und Kamm lagen für die Gäste bereit.

Nach der Waschung bin ich in ihr Schlafzimmer (sauberes Laken, frisches großes Handtuch drüber) und gewartet, bis sie mit der Waschung fertig ist.

Dann kam sie und wieder erlebte ich eine Enttäuschung: Ihr Arsch war doch wohl er KF 42/44 und saß merkwürdig proportioniert auf kurzen Beinchen, der Bauch hing mit einer deutlichen Speckfalte nach unten und die kleinen Brüste hatten eine wirklich hässliche Halbform, (wirkten wie oben abgeschnitten). Es war die „letzte Ausfahrt“, bevor es anfängt, unangenehm zu werden.

Sie fiel sofort über mich her, zumindest von den Körper-Sympathiewerten musste ich sie überzeugt haben. Ohne Anlaufzeit suchte sie engsten Körperkontakt. Es war wie mit einer Geliebten: Wir umschlangen uns und sie forderte langanhaltende, intensive, feuchte ZK. Wir wälzten uns wie ein Liebespaar mit Entzugserscheinungen im Bett, die Zungen miteinander verknotet. Wenn man den Arsch nicht sah, fasst er sich ganz gut an (war noch halbwegs straff und nach hinten auch rund). Ich steckte ihr einen Finger in den Arsch. Sie stöhnte und küsste noch heftiger, ich war also auf dem richtigen Weg. Dann unternahm ich einen Votzencheck: Hier gab’s die Note 1. Supernass und weit geöffnet präsentierte sich ihre Nacktschnecke schon nach wenigen Minuten.
Wegen unserer super engen Verknotung und den Bewegungen musste ich sogar aufpassen, dass mein stahlharter feuchter Lurch nicht unversehens in die sich darbietende Grotte schlüpfte (Auch mir als AO-Gegner ist dies im Eifer des Gefechts bei Hobbyhuren leider schon passiert).
Also habe ich Pia in eine Leckposition gebeten. Sie legte sich auf den Rücken und ich spielte ausgiebig Lassie – hauptsächlich mit Behandlung von Schamlippen und Grotteneingang. Den Kitzler wichste sie sich selbst. Ich leckte bestimmt eine Viertelstunde und ich denke auch, dass Sie mehrfach kam – weil sie mich unter Stöhnen immer bat, nicht aufzuhören und sie sich den Lust-Knopf so behandelte, wie es ihr gefiel.
Nun wollte ich aber das Verwöhnprogramm. Zunächst Blasen von ihr mit Wechsel in die 69. Es war doch nicht ganz so toll, wie ich dachte, eher annehmbarer Durchschnitt. Handeinsatz war nicht dabei, aber Lippen und Zunge bewegten sich etwas zu zaghaft und einfallslos. Keine Tempowechsel, keine anregenden Zungenspiele, kein herzhaftes Saugen. Na ja – die Spitzenbläserinnen haben neben der Übung zweifellos Talent. Letzteres schien ihr zu fehlen.
Ich merkte natürlich trotzdem, dass das Fass sich langsam füllte. Kondom drüber und ärschlings aufsitzen lassen. Dieser Anblick war für ihren Körper noch der Vorteilhafteste. Sie beugte ich leicht nach vorn und ich sah Ihren breiten Arsch, de rhythmisch gegen meine Lenden klatschte. Noch mal umdrehen und wir küssten uns, während sie mich ritt, dann dirigierte ich sie in die Doggy, wo ich die Arbeit mit einer anständigen Arschbesamung beenden wollte. Nach einigen Stößen Kondom runtergezogen und im selben Moment los gespritzt. Es landete ihr am Hals, den Oberarmen und im Haar, es blieb auch genug Sahne für ihre Arschkimme und die Backen übrig. Nachdem die Wirklichkeit mich wieder hatte, meckerte sie ein wenig herum, dass ich ihr in die Haare gespritzt hatte, aber sagte in einem Atemzug, dass dies natürlich passieren könne.

Wir duschten uns (getrennt) und gingen kurz zurück in die Stube, um eine kleine Pause mit Erfrischungen zu haben. Nach einer knappen halben Stunde Smalltalk zurück auf die Matte. Ich wollte, dass sie mich mit Öl massierte und dabei noch mal aufbaute. Sie massierte geduldig, aber natürlich wie ein Laie. Mit ausreichend Öl zwischen den Fingern brachte Sie meine Genusswurzel für mich selbst überraschend schnell wieder in Kampfposition.
Auf Ficken hatte ich keine Lust und ich wollte sie wichsen und blasen lassen. Also wieder in die 69 (ich bequem auf dem Rücken liegend). Sie blies ausdauernd aber erneut zu zaghaft. Dann gab’s einen Handjob, während ich ihr die Möse und den Arsch leckte.
Dann kam mir die Fontäne und ich habe wohl neben Brüsten und Hals auch ihr Gesicht getroffen, weil sie etwas überrascht zurück zuckte. Na ja, egal, ich kostete meinen Orgasmus voll aus und ließ sie noch ein wenig weiter rubbeln wegen kleiner „Nachbeben“. Sie bewies auch wirklich Geduld.

Anschließend habe ich geduscht, etwas Körperpflege und angezogen. Im Wohnzimmer schließlich noch eine Tasse Kaffee getrunken, ganz relaxt. Ich hatte zwischendurch kaum auf die Uhr geschaut, es waren tatsächlich ziemlich genau zwei Stunden vergangen, wahrscheinlich noch ein paar Minuten mehr.
Dann gab’s eine Verabschiedung mit Kuss und der Empfehlung von Pia bei Gelegenheit wieder vorbei zu schauen, da sie künftig mehr auf Stammgäste orientieren würde.

Ein Liedchen auf den Lippen bin ich nach erledigtem Tagwerk dann nach Haus gefahren.

Fazit Pia

Vorteile: Eine wirkliche Hobbyhure, die es nicht nur wegen des Geldes macht, sondern bei dem richtigen Partner auch Spaß findet und glaubhafte Geilheit entwickelt. Gutes Preis-Leistungsverhältnis – 150 Euro für gute zwei Stunden sind im normalen Bereich. Sie schaut auch nicht auf die Uhr, eine halbe Stunde länger ist sicher gar kein Problem. Sehr saubere Wohnung und eine gepflegte, saubere Frau, die – so jedenfalls mein Eindruck – auf Gesundheit und solide Erscheinung Wert legt. Nettes Ambiente, es gibt Käffchen, Getränke und Candies. Im Bett bemüht sie sich redlich, den Gast zufrieden zu stellen. Besondere Stärken würde ich im GF6-Bereich sehen. Von der Art her fair und nett, in Maßen Smalltalk-geeignet.

Nachteile: Von der Optik sowohl vom Gesicht her als auch vom Körper wirklich gerade so unterer Durchschnitt (sie ist nicht hässlich!). Es sollten nur Liebhaber strammerer und leicht molliger Frauen zu ihr gehen, aber auch da enttäuschen eigentlich ihre Proportionen. In der gesamten Performance (Blasen, Ficken, Massieren, Phantasie im Bett etc.) keine Offenbarung, sondern durchschnittlich. Für eine Zufallsbekanntschaft okay, aber von einer Frau mit Ihren Ambitionen würde ich zumindest mehr erwarten. Der Leistungsumfang ist auch nur für Freunde der gepflegten Art (kein NS, kein Anal, kein „Rumsauen“ etc.).

Für mich war sie ein ganz normaler Durchschnittsfick. Im Hinblick auf das Preis-Leistungsverhältnis habe ich den Besuch bei Pia nicht bereut. Und gut entsaftet war ich zudem. Für mich sehe ich aber keine Wiederholgefahr.

Hoffe geholfen zu haben,
Jeremias
Mit Zitat antworten
  #14 (permalink)  
Alt 18-08-2005, 23:44
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 409
Cool In Mannheim besuchbar !

Hallo @all!
Laut ihrem neuen Inserat:
"sexhunriger Single...in Mannheim 16.8.2005
sexhunriger Single...
Ende 30 mit einem geilen Po und gepflegtem Körper!
Hast du auch Lust auf fantasievollem Sex? Französich ohne, Zungenküsse, GV in allen Stellungen mit Kondom, wenn du
mich leckst, finde ich besonders geil auch wenn du auf meinen Körper spritzt.
Du kannst dich aber auch bei mir so richtig fallen lassen mit deinen erotiken Fantasien...!
Besuchen kannst du mich
in ganz privater Atmosphäre in MANNHEIM bin auch leicht zu finden.
Immer dann wenn ich Lust und Zeit habe gegen TG, aber dennoch nur mein Hobby deswegen verlange ich ein TG um ein Niveau zu
erwarten.
Freue mich auf ein erotikes Erlebniss mit dir! Küsse dich..."
Neue Mailadresse: [email protected]
Hat sich Pia eine Wohnung in Mannheim angemietet und ist dort nach Absprache besuchbar. Habe auch aus anderer Quelle erfahren, das auch noch eine 2.Dame diese Wohnung mit nutzen tut.
MfG - Schnucki !
Mit Zitat antworten
  #15 (permalink)  
Alt 20-08-2005, 12:32
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 409
Cool Hier noch...

als weitere Info, das Inserat von ihrer Bekannten und die dazu gehörige Antwort, die doch sehr Pia's Antwort ähnelt.
„geile Hausfrau...!!!
Hausfrau 35 mit großer Lust am Sex!!! Möchtest Du mit mir diese Lust teilen??? FZ ohne GV natürlich mit Kondom. Liebe es auch wenn Du mir auf meinen geilen Körper spritzt, da werde ich besonders geil.
Freue mich darauf, mit dir einen phantasievollen Sex zu erleben!!
Besuchen kannst Du mich in ganz privater Atmosphäre in MANNHEIM, bin auch leicht zu finden.
Immer dann wenn ich Lust und Zeit habe gegen TG, aber dennoch nur mein Hobby , deswegen verlange ich ein TG um ein Niveau zu erwarten.
Freue mich auf ein erotisches Abenteuer mit Dir, küsse Dich....“
ihre Mailadresse gefunden: [email protected] geschrieben.
Und folgende Antwort :
„Hallo, du kommst mir sehr sympathisch rüber, gerne würde ich mich mit Dir treffen!!
So nun zu mir: Mein Name ist Elke, ich bin real und ganz privat.
Bin 33Jahre 165 groß schwarze Haare Konfektionsgröße 38 und habe eine BH Größe 75 C.
Liebe es wenn Du mich mit Französisch verwöhnst, natürlich wirst auch Du von mir verwöhnt!
Eine angenehme Massage kannst Du auch bei mir haben!!!
Was ich ablehne: AV,SM und alles was verboten und brutal ist!!
Bin die sympathische Frau von Nebenan!!! Die sich mit ihrer Lust ein wenig dazu verdient.
Mein TG Vorschlag wäre 150 € für 11/2 bis 2 Stunden.....
Wenn dieser Vorschlag für dich real ist, dann melde dich bei mir!!!
Ruf mich einfach an Handy Nr. 0176-51.... (bitte diskret behandeln)!!!!
Du kannst mich ganz privat, bei mir zu Hause in MANNHEIM besuchen.
Du wirst es ganz bestimmt nicht bereuen!!!
Küsse ,dich Elke“
MfG - Schnucki !
Mit Zitat antworten
  #16 (permalink)  
Alt 08-01-2006, 18:25
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 409
Cool Aktuelles Inserat !

aus Pia = Sandra und auch eine neue Mailadresse: [email protected] !
MfG - Schnucki !
Mit Zitat antworten
  #17 (permalink)  
Alt 11-01-2006, 13:48
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2005
Beiträge: 1
Smile oder Sandra Escort

Pia ist nicht Sandra,sondern immer noch Pia.
Schaut mal unter www.sandras-escort-service.de
Bilder-ich will eine Escort-Dame buchen-Pia,Sie arbeitet wohl immer noch in Ladenburg.Hoffe geholfen zu haben.
Gruß John
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
sexhunriger, single

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:57 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Ad Management plugin by RedTyger
Fenster schließen

 

DU BEFINDEST DICH DERZEIT IN DER VORSCHAU VERSION MIT ALTEN BERICHTEN !

ZUM FORUM MIT NEUEN AKTUELLEN BERICHTEN GEHT ES HIER WEITER ...