Zurück   Strassenstrich > NORD FORUM > Hamburg > Massagen Hamburg

Massagen Hamburg Berichte,Fragen,... zu diesen Locations


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 02-10-2004, 23:51
Benutzerbild von teaser
Embedded Reporter
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 599
Post Mae @ COCO in Hamburg-Harburg

Der Teaser hatte mal wieder eine arbeitsreiche Nacht in Hamburg hinter sich und nach dem Frühstück im Kreise der Mitarbeiter war mir noch nach etwas Entspannung bevor es zurück über die Autobahn Richtung Heimat gehen sollte. Der PDA gab nach Eingabe der Uhrzeit unter anderem folgende Adresse preis:

Fünfhausener Str. 81 (das 2. hintere Haus).
Klingeln bei Coco Thaimassage.
0160-93184611
Internet: http://$$$$$$$$$$$$$$$$$$$/thaimassage/
E-Mail: [email protected]
Montag - Sonntag 9:00 - 22:00 (auch an Feiertagen)

Es war bereits 9:30 Uhr, als der Motor des teaserschen vierspänners nach drehen des Zündschlüssels erstarb. Ein prüfender Blick ergab, das noch alles finster war und ziemlich tot wirkte. Also per Mobile kurze Kontaktaufnahme unter o.g. Nummer und Coco selbst ging ans Telefon. Sie beschrieb mir den Weg, inkl. Adresse und erst als ich Ihr zum 2. male mitteilte, das der Teaser bereits vor dem verschlossenen Tor stand, verstand sie. 2 Minuten später erschien Coco und öffnete das Tor. Sie erklärte Ihm, das sie gestern etwas gefeiert hatten und noch geschlafen hatten, was auch erklärte, das Coco noch im Morgenmantel umherlief.

Im Haus wurde dem Teaser von Coco ein Verrichtungszimmer zugewiesen, welches recht nett und Massagetypisch eingerichtet war. Ein Stapel frischer Handtücher ausreichender Größe war auch vorhanden. Coco rief nach einer Kollegin, welche dem Teaser auch sogleich erschien. Sie wird ca. Ende 20, mit einer KG 36/38 gewesen sein, lange dunkle Haare und in einem netten Kimono gehüllt. Der Teaser sah sie an, lächelte - keine Reaktion. Auf dem Flur huschte eine andere Dame vorbei und linste schüchtern in den Raum hinein. Der Teaser fragte, wer das denn gewesen sei ? Mae, war die Antwort von Coco. Die Frage, ob auch Mae buchbar wäre wurde bejaht, aber der Teaser müsste sich noch einen Moment gedulden, Mae wäre gerade erst aufgestanden und wolle sich erst frisch machen. Kein Problem wollte der Teaser ja auch noch.

Nach einigen Minuten des Wartens im Verrichtungszimmer, die ich mir mit dem von coco gereichte Wasser vertrieb - erschien dann Mae und sah den Teaser schüchtern an. Der Teaser lächelte Mae an - sie antwortete mit einem sehr schüchternen aber niedlichen Lächeln. Sie wirkt für eine Thai recht gedrungen, hochgesteckte, ca. Schulterlange schwarze Haare, KG 38/40, B-Cup und leichte Spuren einer Schwangerschaft am Bauch. Sie sprach ein paar brocken deutsch und so wurden die Verhandlungen mit 60 € für Massage, FO und GV beendet. Das Geld wollte sie hinterher haben.

Mae bat den Teaser, auf dem Sessel platzt zu nehmen und verschwand kurz, um mit einer Schüssel mit warmem Wasser und ätherischen Ölen zurückzukommen. Die Füße des Teasers wurden einer ausgiebigen Waschung unterzogen und recht kräftig trockengerubbelt.

Jetzt wurde der Wechsel auf die mit Tuch und Handtuch "dekorierte" Matte befohlen und zu beginn der Massage bekam der Teaser einen Kuß, leider keinen ZK von Mae. Mir wurde eine sehr sportlich-feste Massage der gesamten Rückenpartie zu teil. Währenddessen saß Mae auf dem Po des Teasers und Ihre Schambehaarung kitzelte bei jeder Bewegung entsprechend.

Weiter ging es mit Armen und Beinen, wobei Mae darauf bedacht war, den Körperkontakt zum Teaser nicht zu verlieren und auch den streichelnden Händen des Teasers nicht auswich. Sie erkundigte sich zwischenzeitlich nach der Befindlichkeit des Teasers und verteilte erneut Küsse

Nach der Kopf/Nackenmassage erfolgten noch Ansätze einer Fußreflexzonenmassage und es mit einer abschließenden Rückenmassage wurde zum Ende der Kassettenseite auch das Ende der Massage eingeleitet.

Mae erhob sich, um Wasser zur holen - irgendwie muß das Massageöl ja runter vom Rücken - und der Teaser drehte sich etwas, um ihrem Treiben zuzusehen. Sie nutzte die Gelegenheit und begrüste den TEASER mit einem leichten Streicheln und verschwand. Das Öl wurde mit Lappen und mit Pfefferminzöl oder ähnlichem versetztem warmem Wasser abgewaschen und der nasse Körper kräftig trockengerubbelt. Mae erhob sich erneut und bat den Teaser sich auf den Rücken zu drehen. Der Teaser tat wie geheißen und beantwortet die Frage ob blasen mit oder ohne Kondom mit "ohne". Mae machte sich direkt, fast Überfallartig über den TEASER her und ließ ihm ein ordentliches, zahnfreise FO zuteil werden. Nichts besonderes, aber auch nicht schlecht.

Der Teaser schlug einen Wechsel in die 69 vor und steckte seinen Kopf zwischen Ihre Beine um Ihre teilrasierte Scham zu erkunden. Wohlwollend wurde zur Kenntnis genommen, das kein Flutschi - obwohl bereitstehend - zum Einsatz kam und Mae entwickelte durch die Tätigkeit des Teasers eine entsprechende Körperfeuchte, die den Einsatz von Flutschi auch für den folgenden Akt obsolet machte. Mae gab durch leichtes stöhnen zu verstehen, das sein Tun ihr gefallen würde und forderte alsbald: "Verkehr oder Hand ?", wobei sie durch die Betonung des Wortes "Verkehr" die Wahl eigentlich schon entschieden hatte. ´latürnich wollte der Teaser verkehren und sie lächelte, als er dieses kundtat. Geschickt wurde ein Produkt der Fa. Continental montiert und Mae versenkte in der Reiterpos den TEASER in Ihrem Körper.

Zu Anfang hatte sie noch leichte Probleme, den TEASER komplett in sich aufzunehmen, aber nach ein paar Sekunden hatte sie es geschafft und rieb Ihre Scham fordernd an dem Teaser. Der gemeinsame Rhythmus war schnell gefunden und dem Teaser wurden weitere Küsse ( leider immer noch keine ZK´s ) zu teil. Mae reagierte auf das knabbern an Ihren Brustwarzen und der zusätzliche Stimulation an Ihrer Scham mit schließen der Augen und der Teaser bekam einen zaghaften Zungenkuß. Der fordernden Zunge des Teasers wurde einlaß gewährt und zaghaft kreiste Ihre um die seine, während der TEASER für Aufruhr in Ihrem Unterleib sorgte. Mae hatte Ihren Spaß gehabt und wollte jetzt den selbigen auch dem Teaser gewähren. Sie forderte einen Stellungswechsel und positionierte sich mit einem tiefen Hohlkreuz im Doggiesyle vor dem Teaser. Mae ging gut mit und ermöglichte ein tiefes penetrieren.

Da der Teaser den Damen beim Akt gerne in die Augen sieht, wurde der Wechsel in die Missi vollzogen und der Akt auch so beendet. Nach einigen weiteren Küssen ( ZK´s waren jetzt nicht mehr möglich ) wurde der Teaser gereinigt, das Conti entsorgt und es ging zur getrennten Reinigung. Der Teaser überreichte die vereinbarten 60 €uropäer und Mae wollte wissen, wann der Teaser wiederkommen wird. Nachdem auch dieses geklärt war, wurde der Teaser zur Tür geleitet und mit einem Küsschen verabschiedet. Satt und entspannt machte sich der Teaser auf den 200 km langen Heimweg.

Gruß Teaser, der das Preis/Leistungsverhältnis bei den Hamburger Massageläden unschlagbar findet.
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 03-10-2004, 08:47
Alfficker
Gast
 
Beiträge: n/a
Cool

Zitat:
Geschickt wurde ein Produkt der Fa. Continental montiert ...
Ich wusste noch gar nicht, das Sex auch mit Autoreifen geht...

Gruß Alf.
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 07-10-2004, 23:35
Benutzerbild von silversurfer1
Registered User
 
Registriert seit: Feb 2004
Beiträge: 283
Post

Klappt nur mit den Reifen für die ferngesteuerten Autos.
Continental hat sozusagen das zwei in eins Prinzip entwickelt:
Guter Grip auf der Rennbahn und gutes Glitsch in der Muschi.

Jaja bei Continental müsste man arbeiten
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 13-10-2004, 23:57
Benutzerbild von teaser
Embedded Reporter
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 599
Standard

Dem Teaser war ach einem langen Arbeitstag in HH mal wieder nach Massagen, also bei Coco einen Termin mit Mae klargemacht.

30 Minuten Massage, 40 Minuten poppen
Heuer bekam der Teaser sogar ZK´s und Mae wurde nicht nur feucht unter der Zunge und den Fingern des Teasersm sie wurde NASS. Der Akt in Reiter und Missi verlief ähnlich wie der erste und wurde zu beiderseitiger Befriedigung in der Missi beendet.

Danach wollte ich ins Bad entschwinden, um zu Duschen, aber die
ältere Thai ( Coco´s Schwester ? KG min. 44 ), die vor einiger Zeit mitgenommen werden wollte, hatte ähnliches vor. Also ging es zusammen ins Bad und Mae folge ebenfalls. Mir wurde noch ein nettes Eierkraueln von der älteren und sanftes Wichsen von Mae zu teil, während wir gemeinsam das Bad unter Wasser setzten. Die ältere Thai verschwunden dann wieder und ich konnte endlich den Geruch der ätherischen Öle vom Körper spülen. mae leistete mir währenddessen Gesellschaft und es war schon faszinierend mitanzusehen, mit welcher Akribie sie sich wusch

Gruß Teaser, der sichtlich entspannt nach BS zurückkehrte....
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 14-10-2004, 19:52
walker
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

...was hat der Teaser denn für die Performance springen
lassen. Bei 50 Euronen würd ich glatt die 150 km Anreise
auf mich nehmen

walker, der schon ganz gespannt ist
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 14-10-2004, 22:24
Benutzerbild von teaser
Embedded Reporter
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 599
Standard

Für eine Stunde Aktion ( 30 Min. Massage / 30 Min. Verkehr oder Handentspannung, Ganz nach Wahl ) stehen 60 € auf dem Gebührenzähler.

Gruß Teaser, dem optisch Tschita mehr zusagt, aber die performance ist bei Mae besser, da sie zumindest Ihren Spaß dabei zulässt
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 18-10-2004, 19:26
walker
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

War auch da!

Nach dem Reinfall mit Jin-Da in Norderstedt kamen mir Teasers Erlebnisse bei Coco in den Sinn. Also, rauf auf die Autobahn und
rein in den S T A U und nach 1 h 20 Minuten endlich im Nahbereich der Location. Nach einer 40minütigen Irrfahrt am Ziel. Hätte wir jemand vorher gesagt, dass es in dieser Gegend einen THAI-Massage-Puff gibt, den hätte ich für bekloppt erklärt. Nachdem Coco mich in Empfang genommen hat habe ich gleich zielstrebig nach Mae gefragt und siehe da Sie war frei Der Beschreibung vom Teaser ist nichts hinzuzufügen. Ein bischen propper aber ein wirklich nettes Gesicht. Für 60 Flocken gabs dann 40 Minuten Massage und 30 Minuten poppen. Alles in allem wirklich ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis mit hohem Wiederholungsfaktor. Am Schluß klagte Mae noch das bisher sehr weinige Kunden dagewesen sind. Ich denke mal die suchen immer noch



walker
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 18-10-2004, 22:49
Benutzerbild von teaser
Embedded Reporter
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 599
Standard

Zitat:
Ich denke mal die suchen immer noch


Das ist wohl war...
Beim 2. Mal hat mich der Navigator von der Autobahn herunter über Feldwege ( führt direkt zum Haus ) geführt - Horror.

Am beste geht es über die A7, Abfahrt Harburg und dann der Deichstrasse ( heißt die so ? ) folgen....

Gruß Teaser, der nicht glaubt, das die Oma im Vorderhaus auch nur ahnt, was im Hinterhaus so abgeht
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 19-10-2004, 12:15
rambo111
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@teaser

...kannst ja mal die oma testen und dann berichten...

Wenn der rambo wieder mal auto fahren darf (nee nee, der lappen ist nicht weg, hat andere gründe!) dann schaut er bestimmt auch mal was im hinterhof der oma los ist.
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 19-10-2004, 17:30
Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2004
Beiträge: 29
Standard Schwierige Anfahrt

Hallo an alle,
hier gibt es eine Anfahrtsbeschreibung.
http://www.hurenforen.to/forum2/show...threadid=13063
Fand es gar nicht so schlimm. Nur die Parksituation ist meiner Meinung nach nicht die Beste. Viel Spaß noch bei Coco.
Gruß aus HL
Mit Zitat antworten
  #11 (permalink)  
Alt 19-10-2004, 20:06
Benutzerbild von teaser
Embedded Reporter
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 599
Standard

Parkplatzprobleme ??

Wieso ? Kannst doch auf den Hof fahren, oder wie es der Teaser hält: Den Vierspänner mit eingeschalteter Parkleuchte auf den Grünstreifen Richtung Ortsausgang....

Gruß Teaser, der die Anfahrt über den Feldweg ( Sch... Navi ) immer noch in den Knochen spürt....
Mit Zitat antworten
  #12 (permalink)  
Alt 20-10-2004, 09:02
Benutzerbild von der_pate
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 94
Standard

ich war auch gestern wieder bei coco und diesmal habe ich mae getestet.
eines vorweg. der großmoorring ist leider kurz vor der einmündung in die fünfhausener strasse gesperrt. (baustelle)
also versuchte ich den feldweg (entlang dem autobahnzubringer).welch ein horrortrip für meine stoßdämpfer.ich glaube wenn die baustelle noch lange dauert und ich nch mal zu coco will, dann muss ich mir wohl erst einen jeep zulegen.

ansonsten muss ich über mae´s service nicht viel sagen. eher mittelmäßige massage (45min) und dann service komplett (fo,reiten und doggy). das ganze dann für 60.-€. mae hat ja ein ganz nettes gesicht, aber die figur ist leider total aus dem leim.zwar würde ich sie nicht als pummelig ansehen, aber durch schwangerschaft(en) aus dem leim halt. naja dafür war der service in ordnung.
Mit Zitat antworten
  #13 (permalink)  
Alt 20-10-2004, 20:31
Benutzerbild von teaser
Embedded Reporter
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 599
Standard

Jepp, der Feldweg ist was für ganz abgehärtete - Sozusagen die Qualifizierung für die Camel Trophy

Als aus dem Leim gegangen würd eich Mae nicht gleich bezeichnen. OK, sie hat durch die 2 Kinder etwas zugelegt, und ist für eine Thai eher stämmig gebaut, aber sie ist gelenkig wie alle Thai´s

Gruß Teaser, der es erfreulich fand, bei Mae keinen Flutschieinsatz feststellen zu müssen....
Mit Zitat antworten
  #14 (permalink)  
Alt 21-10-2004, 12:08
Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2004
Beiträge: 29
Standard

Hallo,
auch ich war gestern mal wieder bei Coco. Und ich entschied mich dann kurzerhand auch für Mae als Gespielin. Ich fand Sie eigentlich ganz hübsch. Aber sehr zurückhaltend. Die Massage war mehr ein streicheln und reiben auf meinem Rücken und Beinen. Also nicht wirklich gut. Als ich mich dann umdrehte, wurde ER erstmal gewaschen und dann mit FN verwöhnt. Dieses war auch nicht so das beste muß ich sagen. Sie wollte dann in die Missi, ich wollte Sie aber noch ein wenig lecken. Dies tat ich dann auch für knapp 10 Minuten, aber viel tat sich bei Ihr nicht. Ziemlich enttäuschend. Dann bin ich mit Ihr in die Missi und habe Sie schön hart rangenommen. Von Ihr kam ein lustloses Gestöhne. Naja, ich habe dann schnell die Tüte voll gemacht und bin runter. Sie sagte mir gleich, daß es nächstes mal länger gehen wird, aber es wartet ja schon ein Gast auf Sie. Meine Uhr zeigte mir dann 50Min. an. Also ich denke ein nächstes mal bei MAe wird es nicht geben. Sie war einfach nicht so wirklich anwesend hatte ich das Gefühl. Schade.
Aber ich werde die Location auf jedemfall wieder besuchen.
Dann ins Auto und über Umwege nach Hause. Hin bin ich ja auch über die Schlachlochpiste, aber das war Horror. Schaut mal in den Stadtplan, man kann da eine Umleitung fahren. Vor der Baustelle rechts rein. Aber das hier zu erklären, wäre zu viel.
Grüße aus Lübeck

Mit Zitat antworten
  #15 (permalink)  
Alt 08-11-2004, 16:25
Hühnerhugo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Die oben erwähnte Wegbeschreibung ist durch die Baustelle "gestört". Ich bin der Umleitung gefolgt, also rechts ab, sehr lange Zeit einem "Kanal" auf der rechten Seite gefolgt und dann eine etwas größere Straße links ab. Dann folgte nach einiger Zeit ein weitere Umleitungshinweis, "Strecke bis Fünfhauserstr. frei". Fahrtzeit der Umleitung geschätzte 15 Minuten. Die Straßen waren klein, aber ok.

Geparkt habe ich an der Straße, einige Meter nach dem Haus.

Das Haus 81A klebt direkt hinter an Vorderhaus. Ich bin vor dem Vorderhaus an der Vorderfront langmarschiert zu dem Hinterhaus. Vorn am Haus ist auch ein kleiner Pfeil mit Herz und Aufschrift (Thai? Massage? weiß ich nicht mehr genau ).
Im Vorderhaus sitzt wohl der Vermieter und zählt die Besucher, um dann bei Gelegenheit die Miete hochzuschrauben
Als ich den Laden nach einer guten Stunde verließ hat er von seiner Glotze aufgeschaut, ich habe ihn gegrüßt, er mir freundlich zugewinkt.

Ich war bei Mae, sie war wie oben beschrieben, ruhige, schmerzfreie Ölmassage, danach habe ich sie gut genagelt. Ja, die Figur ist für eine Thai eher etwas mehr, für germanische Maßstäbe zierlich, mit b-Titten. Vielleicht habe ich sie nicht gut genug bearbeitet- sie stöhnte gekünstelt, fand ich nicht so gut.
Preis hat sie nicht genannt, ich habe ihr 60 € gegeben.
Wiederholungsgefahr 90%.

Danach bin ich der Straße geradeaus weiter Richtung HH gefolgt. Nach 3 Minuten kam ich direkt an den Elbdeich, dort bin ich noch am Ufer spazieren gegangen, ein schöner Uferweg, er half mir Thailand zu verlassen und wieder in Norddeutschland anzukommen.

Hühnerhogo
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
coco, fünfhausener, hamburgharburg, mae, str

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Ad Management plugin by RedTyger
Fenster schließen

 

DU BEFINDEST DICH DERZEIT IN DER VORSCHAU VERSION MIT ALTEN BERICHTEN !

ZUM FORUM MIT NEUEN AKTUELLEN BERICHTEN GEHT ES HIER WEITER ...