Zurück   Strassenstrich > NORD FORUM > Hamburg > Massagen Hamburg

Massagen Hamburg Berichte,Fragen,... zu diesen Locations


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 13-05-2005, 14:26
Benutzerbild von airwolf
Registered User
 
Registriert seit: Nov 2004
Beiträge: 194
Thumbs up SUPER Erlebnis bei Coco

Hallo Gemeinde. Nachdem ich viel von Coco und Co. gelesen hatte, mußte ich dort auch mal aufschlagen.
Naja was soll ich sagen? Ich bin vollkommen zufrieden wieder gegangen.
Aber der Reihe nach.
Nachdem ich das Haus endlich gefunden hatte, wurde mir geöffnet. Die Dame des Hauses stellte mir drei Damen zur Auswahl vor. Die Erste was schon ziemlich alt und verlebt, die Zweite war mir zu dürre, aber die dritte paßte in meine Kategorie hübsches Mädel.
Daten:
- ca. 155cm,
- mittelschlang, mit kleinem Bäuchlein - also was zum spielen - nicht dick, finde ich toll!!!.
- kleine Brust, etwas hängend, aber natur, was mir lieber ist, als große Plastikbälle!

Also diese gebucht. Wir gingen nach oben. Zunächst wusch sie mene Füße und anschließend bat sie mich auf der Matratze platz zunehmen.
Sie fragte mich, ob ich eine Massage haben möchte. Ich willigte ein, was bestimmt kein Fehler war. Die Massage war kräftig aber nicht brutal. Schön ausdauernd und gefühlvoll :-). Nach der Reinigung mit einem Duftwässerchen - roch wirklich gut, was ich ihr zu sagen versuchte.
Sie verstand es aber nicht so recht- und ich verstand nun, warum sie nicht viel redete. Sie war der deutschen Sprache nicht so mächtig.
Also ich ihr das ganze auf thai gesagt und sie guckte mich ganz erstaunt an. Fragte nochmal nach, ob ich denn richtig thai sprechen könnte, was ich bejahte.
Von nun an wurde nur noch thai gesprochen und sie lebte förmlich auf. Vorher war sie sehr ruhig und nicht so recht bei der Sache. Nun ging sie auf mich zu und streichelte mich und libkoste mich überall. Fragte mich ob es mir gefiele. Ich konnte dies nur bestätigen.
Sie brachte eine Leistung, die ich schon lange nicht mehr erfahren hatte und kam mir vor, als ob ich mit einer Freundin zusammen wäre, und wir uns schon lange nicht mehr gesehen hätten. Ich konnte mich dann auch nicht mehr zurückhalten und liebkoste und streichelte sie überall.
Sie ließ den Eindruck erwecken, als ob es ihr richtig Spaß machen würde, sie war jedenfalls klischnaß zwischen ihren Schenkeln und stöhnte leise auf, wenn ich sie dort berührte.
Wir konnten es beide nicht mehr aushalten. Nachdem sie mir gefühlvoll den Conti aufgezogen hatte kam sie über mich.
Lag auf mir und küßte mich mit langen, tiefen Zungenküssen, wie es eine Freundin nicht besser machen könnte.
Sie arbeitete auf mich langsam in einem schönen aber sehr lusteigerndem Tempo. Wir wechselten mehrmals die Stellung ich kann mich nicht mehr erinnern was wir alles gemacht haben. Ich muß sagen sie brachte mich völlig um den Verstand. Irgendwann war es dann aber vorbei und wir vielen erschöpft zusammen. Sie legte sich auf mich, lächelte mich an, küsste mich unentwegt und frage mich, ob es gut war. Ich konnte noch nicht wieder richtig atmen und nickte nur.
Sie umarmte mich und küßte mich und spielte mit ihrer Muschi an meinem Lümmel. Diese Massage blieb nicht ohne Wirkung und es kam wie es kommen mußte. Es ging in die zweite Runde, wobei es einmal an der Tür klopfte. Sie antwortete nur - noch nicht fertig - draußen gekichere.
Nach der zweiten Runde lag sie noch lange auf mir - bis ich dann aus ihr rausglitt.
Wir unterhielten uns noch lange, ich erfuhr das ihr Name Scharon ist und sie seit zwei Jahren in Deutschland lebt, mit einem Mann, der immer nur Geld von ihr verlangt.
Zunächst habe sie in einer Fabrik gearbeitet, aber als ihr Mann mehr Geld wollte habe sie diesen Job bei Coco angenommen.
Sie bedankte sich bei mir und sagte mir, das es ihr sehr gefiele mal mit einem deutschen Mann zu sprechen, der thai spricht.
Sie gab mir dann noch ihre persönliche Handynummer, die ich aber nicht weiter gegen darf - sie bestand darauf und ich werde mich daran halten - ich bitte um Verständnis.
Sie bat mich darum, sie doch mal anzurufen und bettelte förmlich darum, dass ich wiederkommen möge. Dies hätte sie nicht tun müssen :-)) ich werde 100000% wieder zu ihr gehen.
Ich wollte ihr ein "Dip" geben was sie aber nicht haben wollte und meine Hand zurückwies.
Unten angekommen wollte Coco von mir, meiner Ansicht nach zuviel Geld haben, aber als Scharon zu ihr etwas sagte, was ich hier nicht wiederholen möchte, verlangte sie nur noch 60 Euronen.
Scharon begleitete mich bis an die Tür und gab mir zum Abschied noch einen langen Zungenkuss.
Als ich wieder im Auto war, verstand ich, weshalb Coco von mir mehr Geld haben wolte - es waren etwa 3 Stunden vergangen - das hatte bis heute auch noch nicht erlebt!

Coco Thaimassage
Hamburg
0160/1080960
Fünfhausener Straße 81 Coco (Hintere Haus)
Standort in Karte
Route zum Ziel
http://$$$$$$$$$$$$$$$$$$$/thaimassage
www.coco-massage.de
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 14-05-2005, 11:48
Benutzerbild von silversurfer1
Registered User
 
Registriert seit: Feb 2004
Beiträge: 283
Standard

3 Stunden? Wow
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 14-05-2005, 13:31
Benutzerbild von bondage
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 192
Standard coco

Na Airwolf, dass nächste Date mit Shoron nicht im Coco?
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 16-05-2005, 21:56
Registered User
 
Registriert seit: Feb 2004
Beiträge: 61
Standard

Moin Airwolf,
soviel Profi solltest Du sein, hier im Forum nicht darüber zu schreiben das die Lady Dir Ihre private Telnr. gegeben hat, denn damit dürftst Du Ihr evtl. einige Probleme schaffen. Dass Coco sowas nicht gerne sieht kannst Du Dir denken und das Sie hier evtl mitliest (oder zumindest Personen die Ihr nahestehen), auch.
Ahoi, von jemandem dem sowas desöfteren passiert, darüber aber den Mantel des Schweigens hüllt.
Herwig
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 17-05-2005, 19:06
Benutzerbild von airwolf
Registered User
 
Registriert seit: Nov 2004
Beiträge: 194
Standard Coco

Hallo ersteinmal und danke für die Hinweise.

@bondage
auf ein privates Treffen lege ich keinen Wert. Bin zur Zeit solo und will es auch bleiben.
Möchte schon gar nicht, das mich nach kurzer Zeit ( 1 malig ) jemand privat besucht oder ich privat mit jemanden zusammen komme.

@herwig
Danke für den Hinweis. Habe ich leider nicht drüber nachgedacht.
Werde mich in Zukunft dezenter verhalten.
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 23-05-2005, 22:44
Alfficker
Gast
 
Beiträge: n/a
Thumbs up Shalon @ Coco-Thaimassagen

Ich habe euch noch einen Bericht von letzter Woche nachzuliefern. Ich hänge ihn mal hier hinten an, da die Personenbeschreibung sehr gut passt.

Die Dame wurde mir mit Shalon vorgestellt. Erstmals hatte ich die Möglichkeit, ein Zimmer oben zu belegen. Shalon spricht und versteht Deutsch nur kaum, so das eine Unterhaltung schlecht möglich war. Dafür konnte ich bei der Massage aber gut entspannen. Zuvor noch die Fußwäsche, dann auf die Matte. Die Massage selbst würde ich nur mit Note 3 bewerten: Verreiben des Öls mit entsprechendem Druck, aber noch nicht das richtige Konzept, so das sich manche Sachen wiederholten und geübte Massagegriffe fehlten. Aber ich denke, sie lernt das noch. Nach der obligatorischen Reinigung mit neuem Wasser dann umdrehen, noch etwas Massage von vorn.

Dann begann der anderweitig entspannende Teil: Sofort fiel sie mit heißen ZK über mich her, die ich gern erwiderte. Dann krabbelte sie runter um klein Alf blanko zu blasen. Leider nur kurz, das hätte ich gern länger genossen. Wieder hoch, noch ein paar ZK bevor ich dachte, dass sie sich jetzt auch noch blanko draufsetzt, aber dann wurde doch noch das Conti rausgeholt und montiert. Aufsitzen und sie oben arbeiten lassen bis sie Schweißnass um Ablösung gebeten hat. Man ist ja kein Unmensch und wechselt in die Missi. Noch kurz ihre Spange entfernt um besser mit den Haaren spielen zu können und dann auch bald das Conti gefüllt. Entsorgung und Reinigung durch Sie, noch etwas Kuscheln bevor ich mich anzog und nach Zahlung von 60 Euronen befriedigt ging.

Fazit: Mit mein bester Besuch in der Location. Leider ist die Anreise so weit für mich, das ich nur gelegentlich vorbeikommen kann. Durch die Fluktuation in dem Laden habe ich bisher noch keine Damen mehrmals buchen können. Ich komme aber gerne wieder.


Gruß Alf.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 16-06-2005, 07:33
Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2004
Beiträge: 54
Standard

Ich war gestern auch mal das erste mal dort, war auch sehr gut.
Ich hatte eine die sich mir als "Canya" vorstellte, ca. 30, kurze Haare, nicht schlank aber auch nicht dick, sehr nett.
Die Beschreibung trifft eigentlich genau wie bei der anderen hier zu!

Auch erts Füße waschen, dann hinlegen und eine schöne Rückenmassage. Dann umdrehen und von vorne massiert, den kleinen Egon gewaschen und angefangen zu blasen, was Sie sehr gut konnte.
Dann fragte Sie: "Gummi"!
Ich: Ja!
Also Gummi rauf, Sie sich draufgesetzt und bis zum ende so schön Gefühlvoll gefickt. bis ich gekommen bin.

War sehr gut!
Bezahlt habe ich EUR 60,-

Gruß

Egon
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 16-06-2005, 07:53
Benutzerbild von bondage
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 192
Standard Gummi?

Was wäre passiert, wenn Du zum Gummi "nein" gesagt hättest? Blanko eingeführt oder nur geblasen bis zum Schluss?
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 16-06-2005, 10:36
Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2004
Beiträge: 54
Standard

@ Bondage
Das kann ich dir leider nicht beantworten, da ich das erste mal dort war.
Aber ich schätze Sie so ein das Sie es nur mit Gummi macht.

Gruß

Egon
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 08-08-2005, 00:14
Alfficker
Gast
 
Beiträge: n/a
Post Dohnah? @ Coco

@ Kollege Bondage: Ich habe nein gesagt, deine Antwort findest du in meinem Bericht weiter unten.

Aber der Reihe nach. Endlich konnte ich mal wieder Richtung Hamburg fahren. Den Pflichttermin bei der Verwandtschaft war nach dem Kaffee erledigt und ich konnte meinem Vergnügen nachgehen. Eigentlich wollte ich ins TSV für eine langsame Massage mit steigendem Erotikfaktor, aber durch den Triathlon war ja halb Hamburg gesperrt und auch auf den Autobahnen hatte ich genug mit dem Urlaubsverkehr zu kämpfen. Also entschied ich mich für das kleinere Übel und fuhr zu Coco. Die „Technischen Daten“ siehe im ersten Bericht. Angerufen und mein erscheinen in 30 Minuten angekündigt. Währe schlecht erhielt ich als Antwort, in einer Stunde währe besser. In einer Stunde ist für mich schlecht, dann bin ich an Harburg vorbeigefahren. Also doch in 30 Minuten, eine ältere Frau, aber sehr gute Massage wurde mir versprochen.

Pünktlich war ich über die Landstraße da. Auf mein klingeln öffnete mir Coco und stellte mir „Dohnah“ vor. Zumindest habe ich den Namen so verstanden. Sie ist ca. 165cm groß, Ende 30 / Anfang 40 geschätzt, aber noch durchaus hübsches Gesicht und für das Alter eine sehr ansehnliche Figur. KF 36/38 mit etwas Bauch aber kleinem Hintern. BH wird in Größe B benötigt. Schon beim raufgehen ins obere Zimmer wurde Körperkontakt von Ihr gesucht. Oben wie gewohnt ausziehen und im sitzen die obligatorische Fußwäsche. Dann kurz aufstehen, Handtuch auf den Sessel wieder Hinsetzen, ???, bitte ganz nach vorne rutschen und schon mal klein Alf waschen, worauf er auch schon freudig reagierte. Nach der Reinigung durfte er schon mal kurz FO kosten aber dann wurde doch erst mal auf die Matte in Bauchlage gebeten. Schon etwas unbequem. Nun waren die Zärtlichkeiten und das GF6 erstmal vorbei. Es folgte eine kräftige Massage erst mal durch das Handtuch. Den direkten Kontakt der Haut ist mir zwar lieber, sollte aber noch folgen. Nachdem einmal alle hinteren Muskeln langsam gelockert waren, kam das Massageöl zum Einsatz. Da ich gegen Duft keine Einwände hatte, roch das Zimmer und ich bald nach Orange. Noch einmal ging es die ganze Rückpartie rauf und runter, auch der Kopf wurde nicht ausgelassen (ohne Öl). Dann Pause, in der sie Wasser holte und dann Reinigung und noch mal durchkneten mit dem heißen Waschtuch. Bis hierhin war ich an sich sehr zufrieden, auch wenn ich eine ganz andere Massage bekommen habe, als ich mir am Morgen noch vorgestellt hatte (TSV). Der folgende Teil war nicht ganz so der Bringer, ich denke das sie den Teil nicht so gerne macht. Nochmals kurz FO aber so platziert, das ich nicht abgreifen konnte. Auf die Frage mit oder ohne Antwortete ich erst mal einfach „ohne“ worauf sie zur Ölflasche griff und mit der Hand weiter machte. Und sie setzte sich etwas besser hin, so das ich auch etwas spielen konnte. Dies veranlasste sie meine Hand mit Öl zu fluten, aber richtig bereitwillig war sie trotzdem nicht. Ihr Gerubbele wurde immer härter und wenig erotisch so das ich dann „Ficken“ Vorschlug. Dagegen hatte sie nichts, nur der Conti wurde ungefragt montiert. Fazit zwischendurch: AO wird nach meinen Erfahrungen in dem Haus nicht praktiziert. Immer kurz vorher kommt der Schutz drauf. Aber weiter im Text. Aufsitzen im Reiter, aber dabei bewegte sie sich so wenig, das der überreizte Alf sich schon verkrümeln wollte. Also umdrehen in die Missi das es wider etwas zärtlicher werden konnte. Dabei dreht sie aber ihren Unterleib weg, so das ich nur halb eindringen konnte. Nun reichte es mir aber. Beine auf die Schultern und tief gestoßen. Dies wurde nun akzeptiert und ich konnte das Conti füllen. Dann wurde es wieder besser. Entsorgung durch Sie und erst mal wieder anschmusen. Dann Reinigung mit dem noch warmen Wasser und noch etwas Massage der Forderseite, was aber für mich nicht mehr sehr entspannend war. Irgendwann dann Ende und anziehen.

Als ich dann meine 60 Euronen überreichte, bat sie um einen Tip von 10 Euronen. Da inzwischen schon 90 Minuten vergangen waren und die Massage wirklich recht gut war, erfüllte ich ihr den Wunsch. Für den „Entspannungsteil“ hat sie ihn an sich nicht verdient.


Fazit: Ein Besuch bei Coco ist weiter eine Empfehlung. Da ich immer wieder andere Damen hatte, war jeder Besuch anders. Zum TSV muß ich aber ein anderes mal fahren wenn keine große Sportveranstaltung in HH ist.

Die Rückreise zu Autobahn wurde dann aber eine Odyssee, da der Großmoordamm Richtung Harburg Zentrum gesperrt ist. Auf den Marschwegen nach Meckelfeld habe ich dann noch etliche Radfahrer verärgert. Also zur Zeit lieber aus Richtung Elbe an- und abreisen.


Gruß Alf.
Mit Zitat antworten
  #11 (permalink)  
Alt 22-09-2005, 17:46
Registered User
 
Registriert seit: Feb 2004
Beiträge: 48
Standard

Es wird Zeit für einen weiteren Bericht.
Coco ist für meine Begriffe ein Ort, wo man sehr gut bedient wird.
Ich schreibe über die Erlebnisse mit Canja, die zu erleben ich jetzt bereits einige Male das Vergnügen hatte.
In der letzten Zeit geht ohne Massage bei mir nix mehr, und bei Canja bekomme ich eine, die diesen Namen wirklich verdient. Sie gibt sich sehr viel Mühe, lässt sich Zeit, versorgt zunächst die Rückenpartie und erst dann folgt eigentlich der "erotische" Teil der Behandlung.
Die Massage geht sozusagen nahtlos über in eine sehr intensive Schmuserei, ZK, Streicheln - zu keiner Zeit gibt sie mir das Gefühl, bei einer käuflichen Frau zu sein. GF6 vom feinsten. FN bei mir, aber nur kurz, und das kann sie auch nicht so ganz gut, aber sie versteht andere Dinge meisterhaft . Der GVM ist sehr intensiv, abwechslungsreich und zum gegenseitigen Genuss.
Und alles für 60 €, da kann man nicht meckern.
Behandelt sie gut, sie ist eine ganz Liebe.
Mit Zitat antworten
  #12 (permalink)  
Alt 09-10-2005, 23:00
Alfficker
Gast
 
Beiträge: n/a
Post Patty @ Coco-Thaimassagen

Ich wollte mir mal wieder einen schönen Sonntag machen, also gönnte ich mir mal wieder eine Massage in Hamburg. Zur Mittagszeit bei Coco aufgelaufen, Wegbeschreibung usw. sind hier zur Genüge aufgeführt.

Es wurden mir zwei Damen zur Auswahl vorgestellt. Beide etwa 160cm groß, eine Mitte 20 und hübsch, die andere eher Mitte 30 und mehr der Typ Nachbarin. Beide aber schlank. Bewusst wählte ich die ältere aus, in der Hoffnung einer besseren Leistung und mehr Erfahrung. Im oberen Zimmer angekommen frage ich erst mal nach ihren Namen, schließlich brauche ich den ja für den Bericht hier. Mit einem Kuss auf den Mund wurde mir diese Frage beantwortet und gleich noch meinen Getränkewunsch abgefragt. Viel mehr Konservation war aber nicht möglich, da sie kaum Deutsch spricht, und neben Thai nur eine Unterhaltung auf Englisch möglich währe. Beides aber nicht so mein Fall. Nach der rituellen Fußwäsche, leider nur mit lauwarmen Wasser, dann vollständiges entkleiden und ab auf die Matte. Bei Patty kam dann ein Busen Größe A-B, sowie eine 38 Konfektion zum Vorscheinen. Am Bauch ne Kaiserschnittnarbe, aber gut gemacht und kaum Auffällig. Auf der Matte wurde dann erst mal der Rücken mit Öl geflutet und durchgeknetet. Irgendwie aber nicht so professionell, wie ich es sonst hier erlebt habe. Dies setzte sich dann an den Beinen fort. Zur Reinigung wurde dann frisches Wasser geholt, dieses mal richtig heiß temperiert, und Reinigung mit einer Massage durch die heißen Tücher. Speziell dieser Abschnitt dauerte mir aber dann zu lange: Wenig erotisch und auch wenig entspannend.

Nach dem Umdrehen folgte dann sofort der erotische Teil. Erst ZK dann FO wobei Anfassen kein Widerspruch aber auch keine Erregung bei Ihr auslöste. Da Sie die Frage stellte, „mit Kondom?“ testete ich mal die Altarnative an und fragte nach ohne. Daraufhin verlegte sich Ihr Tonfall aufs Betteln doch lieber mit... Mein Eindruck in dem Laden ist, es wird gefragt, aber AO ist trotzdem nicht möglich. Letztes mal in vergleichbarer Situation sollte es dann mit Handentspannung beendet werden. Also Conti drauf und mit Flutschi geschmiert. Sie aufsitzen lassen und dank weiteren ZK und meinem Überdruck schnell das Gummi gefüllt. Entweder wurde sie bei dem Ritt doch noch Geil oder sie beachtete meine Reaktionen nicht, jedenfalls musste ich Sie in Ihrem Ritt stoppen, als ich fertig war und es angefangen hat mir weh zu tun.

Contientsorgung und Reinigung durch Sie und noch kurz eine Massage im Sitzen meines Rücken und Nackens. Meine Vorderfront wurde nicht weiter bearbeitet. So wurde die Stunde genau eingehalten. Dafür meine 60 Euronen überreicht. Ihr Gesichtsausdruck war etwas enttäuscht, das ich ihr nur genau den Servicepreis gezahlt habe und kein Trinkgeld gegeben habe. Die Leistung des Hauses wurde zwar erbracht, aber mehr auch nicht. Der berühmte Funken hat einfach gefehlt. Bei meinem nächsten Besuch würde ich eine andere Damen wählen. Da meine Besuche aber immer in einem recht großen Zeitabstand waren, hatte ich bisher noch nicht die Gelegenheit, eine Dame ein zweites mal zu besuchen.


Gruß Alf.
Mit Zitat antworten
  #13 (permalink)  
Alt 15-11-2005, 17:35
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 31

Hallo liebe Gemeinde,
gerade war ich bei CoCo in Harburg ... eigentlich ollte ich mich mal wieder von Marlissa verwöhnen lassen, doch die hatte noch zu tun ....
da die Zeit drängte, habe ich nach den Namen der anderen gefragt und mir wurde Whandi vorgestellt ... den Namen kannte ich aus unserem Forum, sodass ich dachte ... mal sehen, ob die Kollegen Recht haben ...
Wie sich dann aber heraus stellte, war es eine neue Whandi, die erst 6 Tage bei Coco arbeitet. Sie ist ca. Mitte bis Ende 30, klein mit etwa 49 kg (sie sagt, dass sie gerne wieder auf ihr altes Gewicht 43 kg zurückkommen möchte ... dann sieht sie wohl aus wie ein Modell ...), mit sehr langen Haaren und einem bezaubernden Gesicht ...
Der Ablauf war wie bei Coco üblich, Füße waschen, Massage des Rücken, etc .. die Massage war übrigens außerordentlich gut ...
nach dem Umdrehen dann gleich Öl auf men bestes Stück und super geil massiert ... dann zückte sie ein Kondom und blies meisterhaft .... selten habe ich mit Gummi so ein geiles Blasen erlebt ... dann sattelte sie auf und ein toller Ritt begann ... nach vielen Minuten (könnte sein, dass sie dann gerade ihren Orgasmus hatte) ging es mit Handbetrieb weiter .... auch das sehr sehr gut ... ich habe glaube ich noch nie in einem so hohen Bogen abgespritzt ... wie sie das gemacht hat, kann ich nicht nachvollziehen ...
dann wurde gesäubert und da noch ca. 10 min. Zeit waren, wurde der Rest der Zeit mit Massage genutzt .... auch die war erste Sahne ... da die Zeit drängte, habe ich Whandi darum gebeten, aufzuhören ... ich weiß nicht, wie lange sie noch weiter gemacht hätte, denn es waren schon 70 min. vergangen ...
Fazit: super zu empfehlen
Tarif: wie dort üblich 60 EUR

so long
touli
Mit Zitat antworten
  #14 (permalink)  
Alt 16-11-2005, 06:59
Registered User
 
Registriert seit: Feb 2004
Beiträge: 121
Standard Whandi (oder so ähnlich...)

Ich kann die Einschätzung nur bestätigen. ich hatte gestern das Vergnügen mit Whandi. Nicht nur, dass sie hervorragend massieren kann, der Fick anschließend war ebenfalls sehr gut. Eine echte Empfehlung, zudem sie nicht auf die Uhr guckt. Wir waren gut 80 Minuten miteinander beschäftigt.

Zu den 60 € habe ich dann noch einen Zehner Tip gegeben.

Wiederholungsgefahr 100%
Mit Zitat antworten
  #15 (permalink)  
Alt 22-11-2005, 18:48
Benutzerbild von Mujeriego
Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2004
Beiträge: 66
Standard

ich war auch bei cocos thaimassageladen und habe malisa gewählt.
sie ist ca. 1,60m gross, hat hübsche naturtitten in grösse b und ist schlank. sie hat natürlich lange schwarze haare.

ich folgte ihr in den ersten stock ins verrichtungszimmer. nach einer waschung meiner füsse und des schwanzes legte ich mich auf die matte und sie begann mich zu massieren. die massage war nicht schlecht und zog sich ne ganze weile hin. nach 25 minuten fing ich dann etwas energischer an, ihr zwischen die beine zu greifen. sie hatte die massage nur im slip vollzogen.
sie zog ihn dann aus und ich leckte ihr die fotze.

dann hat sie mir den schwanz schön geblasen und zwar fn.
ich zog dann ein gummi selbst auf und fickte sie dann erst in missi, dann reiter und zum schluss doggystyle.
zum abschuss rollte ich das gummi ab und spritzte ihr auf die titten.

nachdem ich mich gewaschen und angzogen hatte, überreichte ich ihr 60 euro und machte mich wieder auf den weg über die huckelpiste.

Mujeriego, der das mal wiederholen könnte.
Mit Zitat antworten
  #16 (permalink)  
Alt 11-01-2006, 23:53
Alfficker
Gast
 
Beiträge: n/a

Hallo liebe Gemeinde.

Ich muss euch noch einen Besuch bei Coco in Harburg berichten.

Samstag Mittag, kurz angerufen und mein kommen für eine schöne Massage angekündigt. Es wurden mir zwei Damen zur Auswahl gestellt, aus dehnen ich die für mich attraktivere auswählte. Chita ist etwa mitte 30, selbst für eine Thai recht klein ca.150 cm, KF 36 mit kräftigen Oberarmen. BH wird in Größe A benötigt.

Nach dem Ausziehen die Übliche Fußwaschung, bevor es auf die Matte ging. Nun merkte ich die kräftigen Oberarme: schöne feste Massage. Wenn die Reibung nachließ wurde sofort nachgeölt. So zog sich die Rückenmassage recht lange hin. Sie war dabei mit Slip und BH bekleidet. Irgendwann umdrehen und recht kurze Massage der Vorderseite. Hierzu zog sie dann den BH aus. Recht bald ging sie zur Massage des besten Stückes über. Als ich jedoch bemerkte, das sie keine Anstalten für den hausüblichen besonderen Service machte, übernahm ich die Initiative. Ich drehte sie um und zog ihr erst mal den Slip aus. Dann leckte ich ihr die fast Sauber Rasierte Votze aus, was aber nur gekünzelte Reaktion hervorbrachte. Dabei holte sie dann schnell ein Kondom hervor und zog es mir über, bevor es in die Missi ging. Es dauerte dann bei mir auch nicht mehr lange, bis ich das Gummi füllte. Entsorgung durch Sie. Dann holte sie eine neue Schale mit Wasser um das restliche Öl abzuwaschen.

Anziehen, Hausübliche 60 Euronen übergeben und Tschüß.


Fazit: Gute Massage, schlechter Hausservice. Leider ist der Service in dem Hause nach meinen Erfahrungen sehr schwankend. Bei den Zeitabständen meiner Besuche habe ich aber immer auch neue Damen gehabt.


Gruß Alf.
Mit Zitat antworten
  #17 (permalink)  
Alt 21-02-2006, 19:13
Kuschelhase
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Inflation

hallo

ich war bis jetzt noch nie dort, aber heute sollte es soweit sein. Ich noch vorher angerufen und nach termin und Preis gefragt.
Als Antwort kam 60€ Massage / 80€ für Verkehr,

Bin mir jetzt nicht sicher, aber alle schreiben etwas von 60€, oder einfach gar nicht frageen und der Dinge harren lassen. Für Rat bin ich dankbar! Will ja nicht die Preise kauttmachen.
Mit Zitat antworten
  #18 (permalink)  
Alt 24-02-2006, 00:01
Alfficker
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

@ Kollege Kuschelhase

Anrufen - Termin machen - hinfahren.

Mehr als 60 Euronen habe ich, außer ein mal ein Trinkgeld für die Servicekraft von 10€, noch nicht bezahlt.

Bezahlt wird bei Coco, wie in den meisten Hamburgern Massageläden, hinterher.


Hoffe hiermit geholfen zu haben.

Gruß Alf.
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
coco, erlebnis, fünfhausener, haus, hintere, straße, super

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:25 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Ad Management plugin by RedTyger
Fenster schließen

 

DU BEFINDEST DICH DERZEIT IN DER VORSCHAU VERSION MIT ALTEN BERICHTEN !

ZUM FORUM MIT NEUEN AKTUELLEN BERICHTEN GEHT ES HIER WEITER ...