Zurück   Strassenstrich > NIEDERSACHSEN FORUM > Laufhäuser,Bordellgassen in Hannover und Braunschweig > Steintor Hannover

Steintor Hannover Berichte,Fragen,... zum Steintor(Am Marstall,Reitwallstrasse,Reuterstrasse,Scholvinstrasse)


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 17-12-2004, 21:06
Benutzerbild von Cyborg
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 264
Post Saray, Bangkok, 5. OG, Raum E

Werte Gemeinde!

Nach langer Zeit hatte ich mal wieder Appetit auf etwas asiatisches, daher also flux ein paar Infos eingeholt und die Raumpläne des 'Bangkok' und des 'Thai Eros' ausgedruckt. So bestens ausgestattet gings zum Treppensteigen ins Steintor, nicht toll, aber "Wat mutt dat mutt" ...

Da es noch früh am Nachmittag war war ich von dem Bestand an Frauen in den beiden Laufhäusern überrascht, zwar waren einige scheinbar gerade erst eingetroffen und zogen sich um bzw. brezelten sich auf, aber immerhin, die Zimmer waren zu 50% besetzt, und das war nicht immer so!

Gestartet bin ich im Thai Eros, in der 2. Etage traf ich dann auch die Nr. 3 meiner persönlichen Wunschliste an, aber um nicht gleich die "Erstbeste" zu testen begab ich mich noch ins Bangkok. Hier mußte ich meinen Alabasterkörper bis in die 5. Etage hieven, bis ich auf die Nr.2 meiner Wunschliste traf.
Da die Nr. 1 scheinbar noch nicht werkelte habe ich mit Saray die Modalitäten ausgehandelt. 30 min bietet sie zu 50 Euro, die Stunde zu 100 Euro, Extras gehen wie im LH üblich extra, ich fragte FO nach welches mit 20 Euro Aufschlag beanschlagt wurde. Wir einigten uns auf die halbe Stunde mit FO und abschließender Massage.

Zu ihr, sie ist wohlwollende 160 cm groß, recht schlank (KF 34/36), hat C-Cub Titten (leider getuned), braune lockige Hare die bis über die Schultern fallen, ist zum Glück nur teilrasiert und hatte ein Tattoo auf der linken Brust, es zeigt eine Rose. Das Alter von Thais ist für mich immer schwer zu schätzen, ich würde sie irgendwo Ende 20 Anfang 30 einsortieren.

Nach dem die Tür hinter mir geschlossen und das Finanzielle geregelt war pellte ich mich aus meinen Klamotten. Die folgende Waschung wurde sehr gefühlvoll durch sie durchgeführt und bot bereits die erste Möglichkeit sie ein wenig abzugreifen, alles schön knackig

Ich wurde auf die Lustwiese gebeten und Saray entledigte sich ihrer knappen Bekleidung um sich anschließend neben mich zu gesellen. Sie startete sofort mit Körperküssen und kümmerte sich auch recht bald um mein drittes Standbein, flüchtiges Streicheln und Eierkraulen wechselten mit leichter Stimmulierung des Glockenspiels durch ihre Fingernägel, wirklich sehr erregend.

Als sich die Arbeitsbereitschaft meines Kleinen einstellte klemmte sie sich meinen Schwanz zwischen die Titten und es gab eine Lektion im Spanischen. Dann erfolgte ein für Laufhausverhältnisse recht gutes FO, nach kurzer Zeit bat ich sie in die 69er um sie auch zu kosten. Sie ließ sich bereitwillig lecken und fingern, irgendwann drohte das frühzeitige Ende, daher bat ich um Gummierung des Arbeitsgerätes und einen Ritt. Sie saß rittlinks auf und ritt mich aus der Hocke, der Ausblick auf ihren Knackarsch hat schon etwas, während sie meinen Schwanz mit ihrer Pussy massierte.

Da Stellungswechsel angeboten wurde sollte der Abschuß in der Missi erfolgen, also flux die Positionen getauscht und heftig zugestoßen, erst im Fastspagat, dann mit den Beinen auf meinen Schultern, schön eng und tief. Die Reaktion auf diese Stimulanz blieb nicht aus und so erfolgte schon bald der Abschuß ins Gummi.

Nach der Säuberug durch sie wurde ich angehalten es mir auf dem Bauch bequem zu machen, die abschließende Massage war, wie die ganze zuvor abgelieferte Performance, von guter Qualität! Nach dem ich mich dann wieder angepellt hatte und wieder vor der Tür stand stellte ich fest das die Zeit leicht überschritten war, mit einem breiten Grinsen auf dem Gesicht machte ich mich an den Abstieg ...

Resümee: Alles in allem eines meiner besten Laufhaus-Events der letzen Jahre, Wiederholungsgefahr, soweit ich, statt Hausmanskost mal wieder Appetit auf asiatisch habe, sehr hoch!

Grüße
Cyb

Kontaktdaten:
Name: Saray
Alter: 30 +-
Location: Bangkok, Scholvienstr. 7, 5. OG, Zimmer E
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 18-12-2004, 05:46
man man ist offline
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 2.864
Standard

Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 21-12-2004, 14:26
Mitglied
 
Registriert seit: Oct 2004
Beiträge: 98
Standard Raum E

Saray werkelt in Raum E und ist eine ganz solide Sache. Bei ihr bin ich noch nie enttäuscht worden. Sie ist eine ganz liebe, die hervorragend ihre Votzenmuskulatur unter Kontrolle hat.
Aus meienr Sicht ist das Geld hier immer gut angelegt, sofern man auf den Typ, zierlich mit dicken Titten steht, was bei mir der Fall ist.
TG
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 29-12-2004, 17:59
Benutzerbild von Cyborg
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 264
Standard wieder Saray, Bangkock, 5. OG, Zimmer E

Werte Gemeinde!

LOG-File eines geplatzten Dates, Part 2

Nach dem Event mit Natalie in Badenstedt, war es noch früh am Abend und es gelüstete mich nach einem weiteren Fick und einer anschließenden Massage. Auf Grund meines erst kürzlich sehr positiven Erlebnises mit Saray wollte ich eine Wiederholung versuchen. Also schnell Richtung Steintor gewarpt und auch prommt ein Abstellplätzchen Nähe des Bangkock ergattert

Im fünften Stock angekommen war das Glück mir hold, ihre Tür stand offen und sie begrüßte mich erfreut, schien mich sogar wieder zu erkennen. Beschrieben habe ich die Gute ja bereits in meinem ersten Bericht über sie welcher ganz oben zu finden ist, daher erspare ich mir hier einmal die Litanei ...

Nach dem die Tür hinter mir geschlossen und das Finanzielle geregelt war pellte ich mich wie das Mal davor aus meinen Klamotten. Die folgende Waschung wurde wie zuvor durch sie durchgeführt.

Kurze Zeit später fanden wir uns auf der Lustwiese wieder und Saray begann mich mit Körperküssen zu verwöhnen und zu streicheln, ich tat es ihr gleich. Es folgte FM mit Eierkraulen und Stimmulierung des Glockenspiels durch ihre Fingernägel. Während dessen kümmerte ich mich ein wenig um ihre Pussy

Als sich die Arbeitsbereitschaft meines Kleinen einstellte bat ich sie auf zu sitzen und mich zu reiten. Bei dem geilen Anblick auf ihren Knackarsch drängten meine potentiellen Nachfahren schon bald ans Licht und prallten mit voller Wucht vor die Gummihaut. Nach der Reinigung durch sie wurde ich angehalten mich auf den Bauch zu legen und zu entspannen.
Die anschließende Massage war wieder von guter Qualität. Nach der Massage war Saray noch sehr mitteilungsbedürftig und wir unterhielten uns noch eine ganze Zeit bis ich mich dann wieder angepellte. Als ich wieder vor der Tür stand stellte ich fest das gut 50 Minuten vergangen waren ...

Resümee: Alles in allem ein weiteres gutes Laufhaus-Event und ein schöner Abschluß des Abends der eigentlich ganz anders geplant war Wiederholungsgefahr weiterhin hoch!

Grüße
Cyb

Kontaktdaten:
Name: Saray
Strasse: Scholvienstr. 7, Bangkok
Location: 5. OG, Zimmer E
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 03-01-2005, 23:10
Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2004
Beiträge: 41
Standard Jahresabschlussfick mit Saray

Am 30.12 wollte ich mir zum Abschluss noch was Neues gönnen,

aber aber,
da im Steintor am Abend nicht wirklich viel zu holen war, und alle anderen Türen im 5 OG des Bangkok geschlossen waren bin ich dann bei Saray (nach wie vor im Zi. E)
zum Jahresabschlussfick gelandet.

Der Fernseher lief und so haben wir uns erst mal über die schrecklichen Folgen des Tsunami unterhalten.

Dann gab’s 30€ von mir(FM+GVM), schließlich wollte ich ja noch was anderes.

Kurze Waschung in Eigenregie, dann musste ich ihr nach Anleitung erst einmal den Rücken gerade biegen, wieder was gelernt.
Nun gab’s ein gutes französisch mit Streicheleinheiten und Eierkraulen, dabei schön die geilen Titten durchgeknetet.
In der Missi dann erst mal richtig zugestoßen, was ihr auch nichts auszumachen schien, kurz in Doggy ran genommen, so genug getan.
Aufsitzen lassen, da mir ihre gute Reiterperformance noch in Erinnerung war. So kam es dann wie es kommen sollte. Fertig- Erster…

Mein letzter besuch bei Saray liegt gute zwei Jahre zurück.
Aber wie schon gesagt, kann man bei Saray (35) eigentlich wenig falsch machen, sie bietet nach wie vor einen guten Service fürs Geld und sieht geil aus.


Leon67
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 14-01-2005, 20:38
Benutzerbild von Gimbolan
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2005
Beiträge: 87
Standard Mal wieder bei Saray...

Moin Kollegen,

wie aus der Überschrift bereitshervorgeht, handelt es sich um eine Wiederholungstat.

Saray ist im Bangkok zu finden, 5. Etage, Raum E.

Beschreibung: ca 160 cm, dunkelbraune gelockte Haare bis zu den Schulterblättern, Silikon-Möpse der Größe C-D-Cup. Besonderes Kennzeichen: tätowierte Rose über der Brust. Alter: kann man bei Thai immer schwer einschätzen - 30 könnte hinkommen. Sieht ganz passabel aus und ist immer nett und freundlich.

Ich war bereits 5 oder 6 Mal bei ihr im Abstand von mehreren Wochen. Trotzdem erkannte sie mich. Als ich einen 50,-€-Schein zückte und ihr diesen übergab, zögerte sie eine Sekunde, dann kam die Erinnerung oder eine Erleuchtung:
"Ahh - du möchtest mit Massage hinterher ?"
"Ja!"

Nauchdem ich meine textilen Hüllen abgelegt hatte, wurde ich von Saray zum Waschbecken geführt, wo sie den kleinen GIMBO zärtlich gewaschen hat.
Danach legte auch sie ihre gesamte textile Umhüllung ab, welche aus 2 Teilen bestand und erfrischte unter der Dusche ihren Intimbereich.

Auf der Werkbank begann sie mit Körperküssen. Dann folgte ein Streicheln und Kraulen in meiner Lendengegend, wobei der Hauptakteur im Wesentlichen ausgespart blieb. Dadurch wurde in mir eine Erwartungshaltung aufgebaut, welche das Verlangen auf weitere Aktivitäten steigerte.

Den kleinen GIMBO hat das so erfreut, dass er über sich hinausgewachsen ist und das Köpfchen in die Höhe streckte, um zu sehen, was denn als nächstes kommt. Wer so neugierig ist, muss sich nicht wundern, wenn ihm eine Kapuze übergestülpt wird.

Französisch war ordentlich, aber keine Meisterklasse. Aber ich hatte viel Druck, der unbedingt abgebaut werden musste und beinahe...
...aber nur beinahe, denn gerade in diesem Moment rutsche sie höher und wechselte die Fremdsprache auf Spanisch.
Nochmals kurz Französisch. Leider platzierte sie sich so, dass ein Streicheln ihres Intimbereiches kaum möglich war. Hatte ich besser in Erinnerung.

Dann bat ich darum, dass sie aufsattelt, denn ich wollte während des Aktes an ihren Brüsten spielen. Allerdings sattelte sie in umgedrehter Richtung auf - egal, Abwechslung ist auch nicht schlecht.
Da meine Hände sich auch noch an der Aktion beteiligen wollten, zog ich ihren Oberkörper zu mir hin, sodass sie fast über mir lag. Die Hände kamen jetzt zu ihrem Recht, aber Klein-GIMBO gefiel der Einstosswinkel nicht.

Der Versuch einer gemeinsamen Rolle vorwärts in den Doggy ist nicht ganz gelungen - ich musste neu ansetzen. Das war jetzt die optimale Stellung und so legte ich ein ordentliches Tempo hin bis zum Finale.

Auf Grund meiner sportlichen Leistung und des Flüssigkeitsverlustes, wurde mir zuerst eine Cola angeboten, die ich dankend angenommen habe. Während ich mich an dem Getränk labte, wurde Klein-GIMBO, der jetzt nicht mehr so neugierig war und den Kopf hängen liess, von seiner Gummi-Kapuze befreit und mittels Papiertüchern gesäubert.

Die anschließende Massage war ordentlich. Habe bei ihr schon besser erlebt, aber ich will nicht meckern. Es war schon spät am Tage und immer noch etwas über dem Durschnitt, den ich von anderen Thai kenne.
Erst der Rücken, dann die Beine und dann habe ich auf die Uhr geschaut. Eine halbe Stunde war vergangen und ich musste mein öffentliches Verkehrsmittel erreichen. Leider musste ich aufbrechen, sonst hätte sie wohl noch weiter massiert.

Getrennte Waschung, Anziehen, nette Verabschiedung.


Fazit: Solide Nummer. Ein paar Kleinigkeiten hatte ich von meinen vorigen Besuchen etwas besser in Erinnerung, aber es war ja schon spät und ihre Performance war immer noch besser als der LH-Durchschnitt.
Der Fuffi war gut angelegt.


P.S.: Die von Cyborg erwähnte "eingeholte Info" kam von mir.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 24-02-2005, 21:21
Alfficker
Gast
 
Beiträge: n/a
Thumbs up [email protected] 5.OG Zi. E

Nach dem Krafttraining zog es mich noch zur Entspannung nach Hannover. Nach einem Gang durch meine Laufhäuser wählte ich, gute Berichte im Hinterkopf, Sarray. Sie werkelt immer noch im Bangkok (Scholvin Nr.7) 5.OG Zimmer E. Die Personenbeschreibung lass ich hier mal weg, die ist oben im ersten Bericht von Kollege Cyborg zu finden.

Für 30 Minuten mit FO, GV und Massage wurde ein Preis von 50 Euronen ausgerufen, keine Einwände meinerseits, also eingetreten. Die 50 Euronen in ihrem BH abgelegt, selbst ausgezogen und zur Waschung geführt worden. Auf der Verrichtungsstätte angekommen auf meinen Wunsch zuerst Massage. Für Laufhausverhältnisse überdurchschnittlich gut, schön kräftig. Nach dem Seitenwechsel dann Erst Körperküsse dann schönes FO. Die Erregung versucht sie Dabei mit ihren Fingernägeln zu steigern. Conti montiert, mit Flutschi geschmiert und ungefragt die Reiterposition eingenommen. Mein Druck war recht groß, daher ohne Stellungswechsel das Conti gefüllt. Abschließende Waschung in Eigenregie während Sie ihr Arbeitsgerät Reinigte.

Fazit: Sehr Empfehlenswert für ein Laufhausfick.


Gruß Alf.
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 08-05-2005, 14:23
Benutzerbild von Cyborg
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 264
Standard Abschluß eines Herrenabends

oder wie ich mal wieder schwach wurde ...

Werte Gemeinde!

Vorspann: Ich traf mich mit einem anderen Hurenbock in Hannovers Altstadt. Wir genossen ein paar Hefekaltschalen, meine waren leider zum überwiegenden Teil kastriert, wegen des Lappens ...
Wir unterhielten uns angeregt über unser Hobby. Irgendwann rückte mein Gegenüber damit heraus das er noch eine Hausaufgabe hatte die es zu erledigen galt. Kollege der ich bin beschloß ich ihm zu helfen, also machten wir uns auf den Weg ins Steintor ...

Wir begaben uns ins Eros-Corner und inspizierten mehrfach das Erdgeschoß, aber auch den übrigen Etagen statteten wir einen Besuch ab. Ich hatte ein paar Highlights notiert, zwei davon waren sogar anwesend, entsprachen aber irgendwie nicht meinem Geschmack. Also ging es weiter ins Thai Eros, leider waren die meisten Türen verschlossen, und die anwesenden Damen konnten nicht überzeugen. Also kurzentschlossen ins Bangkog, mit dem Aufzug erklommen wir die 5 Etagen um dann zufuß den Abstieg an zugehen. Doch, wie so oft kam es anders als geplant ...

Hauptteil In der 5 Etage angekommen kam ich nur bis zur 2. Tür auf der rechten Seite. Wer mich oder das Bangkog kennt weiß mit welcher ich rückfällig geworden bin. Kurz noch mit dem Kollegen einen Treffpunkt ausgemacht und ab ins Zimmer ...
Zu ihr: Sie ist wohlwollende 160 cm groß, recht schlank (KF 34/36), hat C-Cub Titten (Onkel Doktor hat leider nachgeholfen), lange gelockte braune Haare die bis über die Schultern fallen, ist teilrasiert und hat das bekannte Rosentattoo auf der linken Brust. Ihr Alter würde ich auf Anfang 30 schätzen.

Vereinbahrt wurde die große Hochzeit mit FO, mehrfachem GVM, Stellungwechsel pp. zu 100 Euros. Die Waschung erfolgte wie immer sehr gefühlvoll durch sie. Danach gings auf die Matte. Sie kuschelte sich an mich und wir tauschten erste Zärtlichkeiten. Irgendwann erkundete sie meinen Körper, wobei sie ihrer Titten sehr gekonnt einsetzte, auch mein kleiner Freund fand die Tittenmassage als sehr angenehm.

Als er sich zu regen anfing nahm sie ihn beherzt ín den Mund und verabreichte ihm ein für laufhausverhältnisse gutes und ausdauerndes FO, wobei sie die Eier sanft streichelte. Ich bat sie in die 69er um sie auch zu kosten. Leichtes Fingern war auch erlaubt. Als sich ein baldiges Ende ankündigte bat ich um Gummierung und ließ sie aufsitzen. Sie saß rücklings auf und bot mir so einen richtig geilen Anblick. Dieser wurde duch die geschickt angebrachten Spiegelfliesen noch weiter verstärkt.

Nach einigen Minuten begann sie zu ermüden und ein Stellungswechsel war angezeigt. Wir wählten die Missi. Hier spreitzte sie erst schön die Beine damit ich ungehindert eindringen konnte, nach den ersten Stößen nahm sie die Beine schön zusammen und machte sich richtig eng. Es kam wie es kommen mußte, das Gummi wurde recht bald befüllt.

Nachdem sie mich gereingigt hatte reichte sie mir mein Wasser und wir plauschen ein wenig. Sie erzählte von ihrem Urlaub pp. bin halt einguter Zuhörer Nach einiger Zeit fragte sie ob wir die zweite Runde einleiten wollten, ich verneinte und bat um eine abschließende Massage. Diesem Wunsch kam sie gern nach. Die abschließende Massage war sehr angenehm, sie war recht abwechslungsreich, mal zart und mal fester, wirklich sehr angenehm.
Aber irgendwann ist die Zeit dann doch um und nach der Endreinigung wurde ich mit einem Kuß an der Tür verabschiedet.

Unten wartete schon der Kollege auf mich, dieser hatte laut der clintonschen Deffinition keinen Sex, er verabreichte lediglich eine Mundspühlung

Nachspann: Für einen Absacker ging es zurück in die Altstadt. Dort rauchten wir ein Zigarillo und tranken noch ein Absacker-Bierchen bevor wir uns verabschiedeten und auf den Weg nach hause machten.

Resumee: Saray ist immer für ne gute Nummer gut! Es war ein schöner Abschluß für diesen Mini-Herrenabend. Weitere Besuche bei dieser Dame sind beschlossene Sache ...

Grüße
Cyb

Kontaktdaten:
Name: Saray
Alter: 30 +
Location: Bangkok, Scholvienstr. 7, 5. OG, Zimmer E
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 14-05-2005, 17:54
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 189
Arrow wollte ich das nachtesten...

... und da sind bereits kurz vor 22.oo uhr am Freitag abend hier in der 5. Etage des Bangkok alle Türen zu... und auch kein Licht oder Gestöhne, so daß man kurz warten würde..

wo bleibt eigentlich der Service...


bulgari
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 14-05-2005, 19:01
Benutzerbild von Cyborg
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 264
Standard Re: wollte ich das nachtesten...

Zitat:
Original geschrieben von Bulgari11
... und da sind bereits kurz vor 22.oo uhr am Freitag abend hier in der 5. Etage des Bangkok alle Türen zu... und auch kein Licht oder Gestöhne, so daß man kurz warten würde..

wo bleibt eigentlich der Service...
Kiene Ahnung, allerdings beginnt die Gute ihren Arbeitstag schon immer um 9:30 Uhr, und da finde ich es durchaus legitim wenn sie um 22:00 Uhr bereits Feierabend gemacht hat!!! Die Frauen sind auch nur Menschen, schon mal drüber nachgedacht???

Grüße
Cyb
Mit Zitat antworten
  #11 (permalink)  
Alt 14-05-2005, 19:16
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 189
Standard so war des nicht gemeint

zum einen war das nicht persönlich gegen Saray gemeint..

dazu kommt auch das ich keinerlei Ahnung hatte wann sie anfängt..

aber ich meinte es insgesamt, neben Saray sind dort auch noch 5 andere Zimmer.. und gegen 22 Uhr war der Ofen im ganzen aus..

und das fand ich schlimm.. schade und wie auch immer.. es werden ja nicht alle um 9.30 Uhr begonnen haben oder??

ansonsten na klar sind es auch Menschen mit vollsten Respekt

nur ich hatte bock eben

bul.
Mit Zitat antworten
  #12 (permalink)  
Alt 14-05-2005, 20:41
Benutzerbild von Cyborg
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 264
Standard Re: so war des nicht gemeint

Zitat:
Original geschrieben von Bulgari11
zum einen war das nicht persönlich gegen Saray gemeint..
...
ansonsten na klar sind es auch Menschen mit vollsten Respekt

nur ich hatte bock eben
OK, dann habe ich dass wohl in den falschen Hals bekommen. Und das mit dem Bock kann ich durchaus nachvollziehen, ich mag es auch nicht wirklich vor verschlossenen Türen zu stehen, aber das Bangkog hat noch 4 weitere Etagen, war da auch überall tote Hose??? Und wenn ja, dann gibt eas auch noch das Thai Eros eine Straße weiter, da kann man auch den ein oder anderen guten Stich landen ...

Grüße
Cyb
Mit Zitat antworten
  #13 (permalink)  
Alt 02-07-2005, 17:45
Benutzerbild von Cyborg
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 264
Post Langzeittest Saray

Werte Gemeinde!

Diese Woche hatte ich mal wieder Appetit auf asiatisch, was lag da näher als mal ebend schnell bei Saray durchzuklingeln Ich hatte Glück und sie ging auch gleich an den Komunikator und bestätigte mir meinen Terminwunsch für den Nachmittag

Kurz vor dem Termin parkte ich meine Kalesche auf dem geräumigen Parkplatz "Am Marstall" und löste schnell noch ein Parktiket, besser is dass. Per Aufzug ging es in die fünfte Etage. Sie erwartete mich schon mit ihrem unbeschreiblichen Lächeln (ich habe sie noch nie mieß gelaunt erlebt!) und bat mich herein. Ich buchte die halbe Stunde zu 50 Euro.

Auf Grund der Temperaturen beschloß ich die Sache ruhig anzugehen und einfach nur faul zu genießen. Sie streichelte meinen Körper und setzte ihre Brüste hierbei sehr gekonnt dabei ein. Unten angekommen kraulte sie mir die Eier, wobei sie ihre Fingernägel sehr gekonnt einsetzte. Es folgte ein abwechslungsreiches FM und ein variantenreicher Ritt. Auf einen Stellungswechsel verzichtete ich und füllte das Gummi in der Reiterposition.

Zum Abschluß gab es eine schöne, ausdauernde und gekonnt ausgeführte Massage. Hierbei massierte sie auch recht ausgiebig die Schultern und den Nacken, das konnte ich gut gebrauchen und genoß es daher sehr. Nach einem erfrischenden Wasser wurde ich mit einem Wangenkuß an der Tür verabschiedet.

Resumee: Saray ist eine Bank auf die man immer setzen kann! Sie ist immer gut gelaunt und immer für ne gute Nummer gut!

Grüße
Cyb

Kontaktdaten:
Name: Saray
Alter: 30 +
Location: Bangkok, Scholvienstr. 7, 5. OG, Zimmer E
Mit Zitat antworten
  #14 (permalink)  
Alt 23-12-2005, 20:34
Benutzerbild von Cyborg
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 264
Post Wieder mal Saray

Werte Gemeinde,

eigentlich hatte ich mir den Vorfeiertagsfick ein wenig anders vorgestellte, aber 1. Kommt es anders und 2. als man denkt ...

Also, ich war dabei die letzten Weinachtsgeschenke zu besorgen und wollte es mir auf diesem Wege auch noch eines besorgen (lassen) ...

Ich hatte an nenn nettes FOT in den Hallen von Marinas Mädchenpensionat gedacht, doch leider war dieses den ganzen Vormittag über nicht erreichbar

Nun denn, wieder einmal treppensteigen im Steintor. Die Situation war fast die gleiche wie vor drei Tagen, überall gähnende Leere. Im EC war nicht mal eine Frau anwesend ... Nun ja, Glück im Unglück, im Bangkok erspähte ich Saray welche wieder aus dem Urlaub zurück ist . Sie erkannte mich als Stammgast und bat mich uns Zimmer. Auf Grund der zuvor gemachten, sehr guten, Ehrfahrungen übereignette ich ihr 100 Europäer für eine Stunde der Glückseeligkeit.

Verhandelt waren FO, GV mit Stellungswechesel, 69er, pp. Gestartet wurde wie immer mit einer Waschung durch sie. Danach haben wir uns erst einmal aufs Bett begeben und ausgiebig gestreichelt. Irgendwann ging sie zum FO über, dieser war gewohnt gut und variantenreich.
Sie trällerte an der Eichel und bezog die Eier auch mit ein. Das FO gibt es woanders durchaus tiefer, aber sie macht es dafür angenehm fest und krault einem so schön die Eier ...

Nach der vorzüglichen französischen Ansprache bat ich bald um die Gummierung und ließ die Gute aufsitzen. Dies tat sie, wie von ihr gewoht, rücklinks, ein wirklich geiler Anblick dieser Knackarsch ...
Da ich recht faul war haben wir es bei dieser Stellung belassen und ich entließ meine potentiellen Nachkommen beim Anblick ihres Knackarsches ins Gummi ...

Vor die Alternative gestellt, "willst Du noch mal ficken oder Massage", entschied ich mich für die Massage, und ich sollte es nicht bereuen. Die Massage war angenehm fest und gekonnt. Ich habe es sehr genossen und war am Ende quasi doppelt entspannt

Resümee: Auch wenn das mit dem Mädchenpensionat Kunz nicht geklappt hat, so war dies doch ein gelungener Vorweihnachtsfick. Saray ist lt. eigenen Angaben seit Montag aus dem Urlaub zurück. Sie scheint mir gut erholt, und ist auch weiterhin eine Empfehlung wert, ich werde sie sicher bald wieder besuchen.

Grüße
Cyb

PS: Die Kontaktdaten mag man dem vorausgehenden Thread entnehmen, sie haben sich nicht geändert ...
Mit Zitat antworten
  #15 (permalink)  
Alt 30-11-2006, 16:47
Benutzerbild von Cyborg
Registered User
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 264
Standard mal wieder Ficken und Massage

Werte Gemeinde,

mir war mal wieder nach nem Fick mit abschließender Massage, was lag da näher als das Bangkok ...
Wie so oft blieb ich nach überstandener Fahrstuhlfahrt im 5. OG im Zimmer E hängen.

Um es kurz zu machen. Ausgelobt waren 50 Europäer für 30 Minuten mit FO, Poppen und Massage. Nachdem das Finanzielle geregelt war begann sie mich zuzutexten. Das ich schon lange nicht mehr bei Ihr war und doch das nächste Mal die Sundennummer buchen sollte ... Da wuste ich plötzlich wieder warum ich so lange nicht bei ihr war

Ich gab ihr erst einmal meinen Schwanz zum Lutschen, da war mit einemmal Ruhe Das FO ist immer noch brauchbar, mit Eierkraulen pp. Als die potentiellen Nachkommen aufbegehrten ließ ich Saray aufsitzen und eine Weile reiten. Das Finale erfolgte dann im Doggie. Die Massage zum Schluß habe ich trotz Gelaber sehr genossen, ich habe die Ohren einfach auf Durchzug gestellt

Ihr Gelaber nervt mich aktuell doch sehr, so das ich sie wohl, trotz guter Leistungen, längere Zeit nicht wieder besuchen werde.

Grüße
Cyb
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
bangkok, raum, saray

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:48 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Ad Management plugin by RedTyger
Fenster schließen

 

DU BEFINDEST DICH DERZEIT IN DER VORSCHAU VERSION MIT ALTEN BERICHTEN !

ZUM FORUM MIT NEUEN AKTUELLEN BERICHTEN GEHT ES HIER WEITER ...