Zurück   Strassenstrich > HESSEN FORUM > Wohnungen,Privatclubs,Escort,... > Wiesbaden

Wiesbaden Berichte,Fragen,... aus Wiesbaden


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 01-08-2006, 18:15
Benutzerbild von hessekopp
Registered User
 
Registriert seit: Feb 2004
Beiträge: 128
Thumbs up Natascha bei Tiffany in der Hasengartenstraße 42

Tiffany
Hasengartenstraße 42 klingeln bei Tiffany
65189 Wiesbaden # 0611 7166480 # 0163 6247526
Standort in Karte # Route zum Ziel


Die mollige Puffmutter nannte mir die Stundentarife. Eine Stunde kostet 150 €. Blasen ohne Conti kostet 30 € mehr. Anal kostet noch einmal 70 € mehr.

Ich schaute mir die Damen des Hauses an. Natascha sollte es werden. Natascha ist eine hellblonde Russin mit langen glatten Haaren. Ihre hübsches Gesicht ist nach russischer Sitte am Mund etwas überschminkt. Natascha hat eine gut gebräunte schlanke Figur nicht natur belassenen Brüsten und einem strammen Arsch. Ihre Brüste haben DD-Format. Ihre großen Nippel sind von großen dunklen Höfen umgeben. Natascha lässt sich gern die Nippel lecken. Die Nippel werden davon noch größer und auch sehr hart.

Ich biss in den sauren Apfel und legte die 250 € für die Stunde Komplettprogramm auf den Tisch des Hauses. Die Puffmutter brachte mich ins Zimmer, zeigte mir das Bad. Ich ging duschen. Zwischenzeitlich war auch Natascha im Zimmer angekommen. Sie hatte sich nackt gemacht. Ich nahm sie in den Arm und forderte Zungenküsse. Natascha steckte mir ihre Zunge in den Hals. Ich fingerte sie dabei. Schon vom Fingern wurde Natascha richtig nass. Ich zog sie in Richtung Bett. Dort leckte ich sie, bis ihr Körper zuckte. Natascha blies mir den Schwanz an. Blasen ist nicht ihre Paradedisziplin. Ich bat sie, meinen Schwanz safer zu machen und dann zu reiten. Reiten kann Natascha wirklich gut. Dabei schaute ich ihren Brüsten zu, leckte ihre Brüste, forderte erfolgreich neue Zungenküsse. Dann hatte auch ich meinen Orgasmus.

Die erfahrene Natascha reinigte mir den Schwanz mit feuchten und mit trockenen Tüchern. Sie massierte meinen verspannten Rücken. Massage hat sie super drauf. Ich sollte mich umdrehen. Nun rechnete ich mit einer Massage meiner Vorderseite. Es kam anders. Erst gab es eine neue Runde Zungenküsse, danach stürzte sich Natascha auf meinen Schwanz. Sie leckte mir die Eier. Mit der Zunge wanderte sie dabei von den Eiern über den Damm zum Po, Sie leckte mir das Poloch. Das war für mich ein affengeiles Gefühl. Das Gefühl kam im Schwanz an. Der Schwanz wurde fest und hart. Natascha sorgte wieder für Gummierung.

Natascha griff zum Gleitgel. Sie machte ihren Po und meinen Schwanz gleitfähig. Dann lud sie mich zum Fick ihres Hinterns ein. Sie mag es, wenn der Schwanz tief in ihren Po stößt. Sie hart es gern hart und wild. Immer wieder feuerte sie mich an. Nach schönem Arschfick füllte sich das Gummi. Inzwischen neigte sich die Stunde auch dem Ende entgegen. Ich sprang noch kurz unter die Dusche, dann habe ich mich verabschiedet.

Bei Natascha gibt es sehr viel Spaß für sehr viel Geld. Auch franzosisch total wäre möglich gewesen. Wer in einer Stunde mehr als zwei mal kommen kann, wird bei Natascha geholfen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
hasengartenstr, natascha, tiffany, wiesbaden

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:55 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.7.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Ad Management plugin by RedTyger
Fenster schließen

 

DU BEFINDEST DICH DERZEIT IN DER VORSCHAU VERSION MIT ALTEN BERICHTEN !

ZUM FORUM MIT NEUEN AKTUELLEN BERICHTEN GEHT ES HIER WEITER ...